5 Gründe warum Sie langfristig Geld anlegen sollten

4 minutes

Der Aufbau und Erhalt des eigenen Vermögens ist für viele Menschen sehr wichtig. Bedingt durch die Niedrigzinsphase lohnt es sich für Sparer kaum noch, das Geld auf Sparbüchern zu belassen.

Laut Statistiken der Bundesbank gibt es bei einem Betrag von 5.000,- EUR über einen Zeitraum von 10 Jahren einen Zins von lediglich 0,2 %.

So sehen sich deutsche Sparer damit konfrontiert, neben der üblichen Investitionsform, nämlich Aktien, auch von anderen Anlagemöglichkeiten Gebrauch zu machen – dazu gehören unter anderem P2P-Kredite oder das sogenannte Crowdinvesting.

Die fundamentale Frage im Rahmen einer Geldanlage stellt sich nach der Dauer der Anlage – ein Jahr, fünf Jahre oder sogar mehr als zehn Jahre?

Viele Menschen entscheiden sich für eine langfristige Geldanlage, was verschiedene Gründe haben kann: die Altersvorsorge, Ausbildung der Kinder oder der Bau eines Eigenheims in der Zukunft.

In diesem Beitrag erklären wir die Vorteile einer langfristigen Geldanlage und zeigen auf, warum es sich lohnt, einen Funken Geduld zu haben.

investierenAktien bieten langfristig gute Renditen

Ein gutes Beispiel stammt aus Amerika: Zwischen 1982 und 2016 hat der US-amerikanische Aktienindex S&P 500, der fünfhundert börsennotierten Unternehmen aus den US zusammenfasst, eine Rendite von rund 7 % jährlich erzielt.

Von so einer Rendite kann man heute bei einem Sparbuch nur träumen. Auch hierzulande ist eine ähnliche Entwicklung zu sehen – während der DAX im Jahre 1987 bei 1.000 Punkten lag, liegt dieser jetzt bei mehr als 13.000 Punkten.

Das bedeutet, dass das Risiko mit der Haltedauer deutlich sinkt. Wer also kurzfristig investiert, der muss mit hohen Schwankungen rechnen – wer jedoch langfristig investiert, dessen Rendite ist ab fünf Jahren fast immer positiv. Die Statistik liegt also auf Ihrer Seite.

Der Grund dafür, dass Aktien langfristig steigen, ist zum einen die Inflation – der globale Geldbestand nimmt jedes Jahr um bis zu 7 % zu und bei steigender Geldmenge kommt es zwangsläufig zu einer Inflation.

Ein weiterer Grund ist Wachstum: Das gilt nicht nur für die Weltbevölkerung, wodurch die Bedürfnisse von immer mehr Leuten befriedigt werden müssen.

Auch Unternehmen erschließen mithilfe von technologischer Innovation immer mehr Geschäftszweige und finden stets neue Wege, um sich attraktiv auf dem Markt zu positionieren.

Zinseszinseffekt

Eines der größten Argumente, das für eine langfristige Geldanlage spricht, ist der Zinseszinseffekt. Im ersten Punkt haben wir erläutert, dass in den meisten Fällen die Rendite positiv ist.

Wer zum Beispiel im ersten Jahr eine Rendite von 10 % eingefahren hat und diesen Gewinn erneut im zweiten Jahr erzielt, der hat einen Vermögenszuwachs von 11 % auf das Startkapital gerechnet.

Bei einer langfristigen Geldanlage gehen wir davon aus, dass unsere Investments langfristig steigen, was den Zinseszinseffekt stetig beschleunigt. Ein langer Atem an der Börse zahlt sich also auch aus diesem Grund aus.

Steuern und Kosten

Obwohl die Kosten durch die vielen Direktbanken gesunken sind, fallen bei jedem Kauf und Verkauf einer Aktie immer noch Transaktionsgebühren an.

Wer viel spekuliert und häufig Aktien kauft und verkauft, der muss dementsprechend einen höheren Betrag für die Transaktionen entrichten.

Wer langfristig Geld anlegt, der wird auf das Jahr gerechnet wohl nur sehr wenige Transaktionen durchführen und dementsprechend eine Summe Geld sparen – besonders auf mehrere Jahre gerechnet ist das ein beachtlicher Betrag.

Ein ähnliches Prinzip gilt für Steuern, die beim Verkauf einer Gewinnposition anfallen. Dieses Geld steht in der Folge nicht mehr zur Verfügung und auf diese Position kann auch der Zinseszins nicht mehr wirken. Auch deswegen ist eine angepasste Buy-and-Hold-Strategie sinnvoll.

kurze zeitZeit

Wer in Aktien investiert, der sollte dies natürlich nie „blind“ tun. Es gehört immer dazu, das Unternehmen, die Aktien und Märkte zu analysieren, was besonders für berufstätige Menschen eine stressige und zeitintensive Beschäftigung ist.

Wer eher auf der spekulativen Seite ist und „davon lebt“, Aktien in einem kurzen Zeitraum zu kaufen und zu verkaufen, der muss viel Zeit für genau diese Beschäftigung aufbringen.

Das bedeutet natürlich nicht, dass Leute, die eine langfristige Geldanlage verfolgen, nach der anfänglichen Investition nie mehr Aktienentwicklungen beobachten müssen – der Zeitaufwand ist aber trotzdem deutlich geringer.

Tipp: Achten Sie auf den Ein- und Ausstiegszeitpunkt, der große Unterschiede mit sich bringen kann.

Psychologie

Die Gewinnaussichten des Anlegers werden nicht nur von den Marktentwicklungen beeinflusst, sondern auch von seinen Emotionen und psychologischen Merkmalen – insbesondere Gier und Angst können sich negativ auf den Erfolg auswirken.

Zu Schwankungen kann es immer kommen, das liegt in der Natur des Marktes, aber der langfristige Investor sollte nicht jeden Tag sein Portfolio betrachten.

Eine langfristige Geldanlage lässt den Anleger also ruhiger schlafen. Manchmal ist es nicht einfach, die Nerven zu behalten, doch die wohl wichtigste Tugend lautet Geduld.

Wer auf das Geld eine Zeit lang verzichten und Kursschwankungen aussitzen kann, der ist mit einer langfristigen Geldanlage gut beraten.

Für diejenigen, die eine Alternative zu Aktien suchen, bietet sich Xavin als attraktive und unkonventionelle Anlageform an. Hierbei handelt es sich um Kredite für Vereine.

Fazit

Die langfristige Geldanlage eignet sich hervorragend, um für das Alter vorzusorgen, die Bildung der Kinder zu finanzieren oder für das Eigenheim zu sparen.

Statistiken in Deutschland sowie in den US haben gezeigt, dass Aktien langfristig eine gute Rendite bieten und mit steigender Haltedauer das Verlustrisiko substanziell sinkt.

Langzeitanleger müssen sich nur selten mit der Anlage befassen, da Kursschwankungen üblich sind, und sparen dadurch Zeit.

Weiterhin sparen Anleger auch Steuern sowie Transaktionskosten (da es nicht häufig zu einem Kauf- und Verkauf der Aktien kommt) und sie können mit dem Zinseszinseffekt die Gewinnspanne erhöhen.

Die wichtigste Tugend der langfristigen Geldanlage lautet, die Geduld zu bewahren und bei kleinen Veränderungen, die am Markt üblich sind, nicht in Panik zu verfallen.

Comments (0)

 

Add a Comment

×

Bewerten Sie 5 Gründe warum Sie langfristig Geld anlegen sollten