Überblick Swaper

Swaper ist eine Handelsplattform und wurde 2016 mit Firmensitz in Estland als P2P-Plattform gegründet. Das Unternehmen bietet europäischen Anlegern die Möglichkeit, in unbesicherte Kleinkredite in Europa zu investieren.

Swaper im Überblick

  • Rückkaufgarantie
  • Android- und iOS-App
  • Automatische Investitionen tätigen
  • Feste Raten – Zinssatz bis zu 16%

Bis dato gab es auf der Plattform 3975 aktive Anleger, die einen Betrag von 150,7 Millionen Euro investiert haben. In diesem Beitrag schildern wir unsere Erfahrungen mit Swaper und versorgen Sie mit Informationen rund um den Anbieter.

Wichtige Informationen zur P2P-Plattform Swaper

Rendite: bis zu 16 %
Mindesteinlage: 10,- EUR
Laufzeiten: je nach Darlehen
Rückkaufgarantie: ja
Kreditarten: ungesicherte Kleinkredite
Länder: Mittel- und Osteuropa
Autoinvest: ja

Hier geht es zu Swaper

Anmeldung bei Swaper

Um ein Konto bei Swaper zu eröffnen, müssen Sie lediglich das Anmeldeformular ausfüllen. Dies können Sie auf der Webseite des Anbieters erledigen.

Alternativ geht das auch in der Swaper-App, die für iOS sowie Android verfügbar ist.

Folgende Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, um ein Konto bei Swaper zu eröffnen:

Voraussetzungen

  • Volljährigkeit
  • Bankkonto im Europäischen Wirtschaftsraum
  • Wohnsitz oder Aufenthaltserlaubnis in der EU oder im EWR

Um ein Konto zu eröffnen, müssen Sie zuerst angeben, ob Sie den Account als Privatperson oder Firma eröffnen, da auch Unternehmen auf Swaper investieren können. In der Antragsstrecke müssen Sie Angaben zu Ihrer Person sowie weiteren Finanzdaten machen.

Nach Abschluss der Anmeldung identifizieren Sie sich mit folgenden Unterlagen:

  • Reisepass oder Personalausweis
  • Rechnung einer Behörde oder Finanzinstitution

Unternehmen müssen zusätzliche Firmenregistrierungsunterlagen sowie den aktuellen Finanzabschluss hochladen, um die Identifizierung abzuschließen.

Alles in allem ist der Anmeldungsprozess bei Swaper recht simpel – abgesehen davon, dass die Anmeldung online erfolgt, wird alles transparent kommuniziert.

Auf Swaper investieren

Es gibt zwei Möglichkeiten, das Geld auf das Anlegerkonto zu überweisen:

  1. Transferwise
  2. Banküberweisung

Sie können in jeder beliebigen Währung einzahlen und der Mindestbetrag einer Investition beläuft sich auf 10,- EUR. Neben der Funktion „manuelles Investieren“, mit der Sie die einzelnen Darlehen individuell auswählen, steht auch die Funktion „Auto-Invest-Portfolio“ zur Verfügung. Diese investiert automatisch in Kredite und erspart Ihnen somit jeglichen Zeitaufwand.

Das Auto-Invest-Portfolio

Das Auto-Invest-Portfolio von Swaper ist ein recht ausgeklügeltes System, womit das P2P-Portal in Kleinkredite auf Grundlage Ihrer Kriterien investiert.

Folgende Kriterien können Sie festlegen:

  • Jahreszinssatz
  • Darlehenslaufzeit
  • Maximale Investition in den Kredit
  • Länder aus denen die Darlehen stammen

Es ist möglich, die Auto-Invest-Funktion jederzeit zu optimieren oder zu löschen.

Die Rendite

Bei Swaper hat jeder P2P-Kredit einen Zahlungsplan – sobald der Darlehensnehmer also seinen Kredit zurückgezahlt hat, erhalten Sie die Rückzahlung der Kreditsumme samt der Rendite.

Vor der Tätigung jeder Investition sehen Sie eine Renditeerwartung. So lässt sich einplanen, mit wie viel Plus Sie rechnen können.

Swaper bietet Rückzahlungsmöglichkeiten mit dem sogenannten „Swaper Buy Back“-Feature. Im Rahmen dessen werden den Investoren die Kapitalbeträge samt Zinsen von Swaper ausgezahlt, wenn der Darlehensnehmer für kurzfristige Darlehen über 30 Tage im Rückstand ist.

Auszahlung bei Swaper

Die Abhebung lässt sich über das Swaper-Konto auf das Bankkonto im Login-Bereich beantragen. Es dauert etwa zwei Werktage, bis das Geld auf Ihrem Konto ist.

Bei Überweisungen außerhalb der Eurozone auch etwas länger. Der Mindestbetrag für die Abhebung liegt bei 10,- EUR.

Loyalitätsbonus kassieren

Swaper belohnt Privatpersonen, die Investitionen in Höhe von 5.000,- EUR getätigt haben – und bietet dafür zusätzliche 2 % auf den Jahreszinssatz für neue Investitionen.

Risiken auf Swaper

Wie bei jeder anderen Investitionsform, gibt es auch bei P2P-Plattformen einige Risiken, die Sie beachten sollten.

Dazu gehören:

Kreditausfallrisiko – Rückzahlung hängt vom Kreditnehmer ab
Währungsrisiko – zum Beispiel Wechselkursschwankungen
Plattformrisiko – Kreditgeber hat Ansprüche auf Abtretung

Vorteile und Nachteile von Swaper

Auch bei Swaper gibt es, wie bei allen anderen Anbietern, einige Vorteile und Nachteile, die wir im Folgenden nennen.

Dazu gehören:

  • Relativ neue P2P-Plattform
  • Begrenzte Anzahl an Anlageländern

Kundendienst und Kontakt

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, um mit dem Kundendienst von Swaper in Kontakt zu treten:

  1. E-Mail: info@swaper.com
  2. Telefon: +372 6000 393
  3. Soziale Netzwerke
  4. Live-Chat auf Englisch

Leider gibt es keine deutsche Kundenhotline. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 18:00 Uhr.

FAQ

Welche Anlageländer stehen zur Verfügung?

Momentan Polen, Dänemark sowie Spanien.

Wird Swaper geregelt? Wenn ja, wie?

Die Geschäftsaktivitäten des Crowdlending-Portals unterliegen nicht der Aufsicht einer Finanzbehörde. Die Dienstleistungen von Swaper unterfallen den Gesetzgebungsakten der Republik Estland.

Wie zahle ich Geld auf mein Anlagekonto ein?

Entweder über Transferwise oder anhand einer Überweisung.

Kann ich eigene Investitionen abbrechen?

Nein, sobald Ihre Investition bestätigt und überprüft wurde, können Sie diese nicht mehr stornieren, dafür aber am Sekundärmarkt an andere Investoren verkaufen.

Gibt es Gebühren für Investoren?

Swaper verlangt von Anlegern keinerlei Gebühren – die Transaktionen unterliegen einem 100 % Rabatt.

Was passiert, wenn der Kreditnehmer nicht zahlt?

Der Darlehensgeber kann einen Inkassoprozess einleiten oder die Forderung per Gericht eintreiben.

Ist Swaper seriös?

Da das Unternehmen einen Firmensitz im Ausland hat, sind einige Nutzer skeptisch und fragen sich, ob Swaper seriös ist.

Das Unternehmen hat zwei nennenswerte Auszeichnungen erhalten, nämlich den BankingCheck-Award 2019 als „beste Crowdlending-Plattform“. Auch den Wealth&Finance Fintech Award konnte sich das Unternehmen im Vorjahr sichern.
Wir haben uns zudem die Erfahrungen bestehender Kunden von Swaper angesehen, die zum größten Teil sehr positiv ausfallen. Es handelt sich also um eine seriöse P2P-Plattform.

Fazit

Swaper ist eine P2P-Plattform, die Kunden die Möglichkeit bietet, in ungesicherte Kredite aus Dänemark, Polen und Spanien zu investieren.

Die Anmeldung sowie Bedienung erfolgt online – mithilfe einer App für Android und iOS.

Die Renditen bewegen sich im zweistelligen Bereich, jedoch sollten sich Anleger der Risiken bewusst sein, die mit einer Investition in Crowdlending-Plattformen einhergehen. Obwohl Swaper noch relativ jung ist, handelt es sich um ein seriöses Unternehmen, über das es sich durchaus lohnt, Geld anzulegen.

Haben Sie Erfahrungen mit Swaper gemacht? Hinterlassen Sie eine Bewertung, um unseren Nutzern die Suche nach einer P2P-Plattform zu erleichtern.

Zu Swaper


Bewertungen von Swaper

Kundenbewertungen
Bewertungen filtern
Alle Bewertungen
Sortieren nach
Neuste Bewertung
Beste Bewertung
Schlechteste Bewertung
Am hilfreichsten

Bewerten Swaper

Nicht überzeugt?

Besuchen Sie die offizielle Webseite und erfahren Sie mehr über Swaper