Beste ETFs – Diese sind die ETFs mit hoher Rendite

  • 21. September 2022
  • 23 Minuten Lesezeit
  • Read Icon6703 Mal gelesen

Die Geldanlage ist heute einfacher denn je – egal, ob Sie in Aktien, Kryptowährungen oder andere Anlageprodukte investieren möchten, von einem Investment, das Ihr Leben drastisch verändern könnte, sind Sie nur einige Minuten entfernt.

Beste ETFs: ETFs als ein immer populäreres Anlageprodukt

  • ETFs haben als Anlageform in den letzten 10 Jahren stark an Popularität gewonnen.
  • Laut offiziellen Statistiken stieg das ETF-Vermögen in Deutschland zwischen 2010 und 2020 um mehr als 100 Milliarden Euro, was davon zeugt, dass immer mehr Deutsche einen ETF als ein sinnvolles Investment wahrnehmen.
  • Dies verwundert nicht, da wegen der rasanten Digitalisierung der Gesellschaft das Anlegen und alle diesbezüglich relevanten Informationen in nur wenigen Klicks möglich bzw. auffindbar sind.
  • Wer aber bei der großen Auswahl von Fonds die besten ETFs für die Zukunft heraussuchen möchte, wird eine gewisse Zeit in die Recherche investieren müssen.

Falls Sie auf der Suche nach Informationen bezüglich ETFs sind, um so einfach wie möglich die besten ETFs identifizieren zu können, dann finden Sie in diesem Artikel hierzu die wichtigsten Informationen.

Wir geben Ihnen unter anderem Antworten auf folgende Fragen:

  • Welche ETFs haben ihren Anlegern in den letzten Jahren die höchste Rendite gebracht?
  • Welcher ETF ist der bekannteste und beste deutsche ETF? 
  • Wie sollen Sie als Anfänger am besten an die ganze Sache herangehen?

In ETFs kann man auch in Form eines ETF-Sparplans investieren. Auf beste ETF-Sparpläne wird jedoch im Laufe dieses Artikels nicht besonders eingegangen.

Dies bedeutet aber nicht, dass Ihnen in diesem Artikel auffindbare Informationen bei der Auswahl des passenden Sparplans nicht von großer Hilfe sein werden – Wir sind hier, um Ihnen die bestmöglichen Empfehlungen bezüglich ETFs zu geben und Ihnen das Basiswissen diesbezüglich zu vermitteln.

Beste ETFs für Anfänger: Welche ETFs sind die bekanntesten?

Bei ETFs handelt es sich um börsengehandelte Fonds (eng. Exchange Traded Funds), die die Wertentwicklung eines bestimmten Aktienindexes abzubilden versuchen.

ETFs gelten in der Investitionsbranche als eine äußerst preiswerte Geldanlage, da in den meisten Fällen:

  • Einerseits Ihr Kapital über mehrere Unternehmen oder Branchen gestreut ist;
  • Andererseits die Kosten, die für alle in ETFs investierten Anleger anfallen, verhältnismäßig niedrig sind.

Was für eine jährliche Rendite ist beim Anlegen in ETFs überhaupt zu erwarten?

  • Laut Experten sind für Anfänger beim Anlegen in ETFs Renditen in Höhe von 10 % jährlich realistisch, während höhere Profite ausschließlich durch erfahrene Trader zu erzielen sind.
  • Bedenken Sie dabei allerdings, dass für höhere Profite nicht nur Geld, sondern auch genügend Zeit in die Recherche investiert werden muss.

Um die besten ETFs überhaupt finden zu können, ist es erforderlich, sich erstmal über die größten und populärsten Aktienindizes zu informieren, da jeder ETF einen bestimmten Börsenindex abzubilden versucht.

Zu den bekanntesten Indizes mit der besten Performance in den letzten 30 Jahren gehören beispielsweise:

IndexStaatBörse# von UnternehmenPerformance in % (2020)Performance in % (2021)anteilsführende Branche
S&P 500USANew York, Chicago500+18,40 %+28,71 %breit zerstreut (500 größte Unternehmen in den USA)
MSCI Worldglobal (23 Länder)global1546+14,06 %+20,14 %Informationstechnologie (23 %)
Euro Stoxx 50Eurozone (8 EU-Länder)Deutschland, Schweiz50+24,78 %-4,72 %breit zerstreut (50 führende Aktien aus der Eurozone)
Nikkei 225JapanTokyo225+16,01 %+4,68 %elektrischer Maschinenbau (13 %)

Dementsprechend lohnt es sich, in ETFs zu investieren, die auf den oben genannten Indizes basieren.

Beste ETFs bzw. ETFs mit der höchsten Rendite in den letzten 10 Jahren waren überwiegend diejenigen, die auf den größten und bekanntesten Indizes basierten.

Beste ETFs – Beispiel

  • Experten raten, ETFs vor allem als langfristige Investments zu betrachten.
  • Hätten Sie in den letzten 30 Jahren in einen ETF investiert, der auf dem MSCI World Aktienindex basiert, so hätten Sie im Durchschnitt jedes Jahr eine Rendite in Höhe von 8 % erzielt.

Wie kann sich eine Wirtschaftskrise auf die Kurse von ETFs auswirken?

  • Bisherige Erfahrungen mit ETFs zeigen, dass sich ETFs im Vergleich zu den meisten anderen Anlageprodukten als wesentlich krisenresistenter erweisen. 
  • Während Anleger in andere Finanzprodukte während der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2007 enorme Profitverluste erlitten, sind Anleger in einen der besten ETFs deutlich besser davongekommen.

Was die dabei entstandene Inflation betrifft, so kann sich diese auf 2 Arten auf ihr ETF-Investment auswirken:

  1. Einerseits wirkt sich die Inflation auf die Höhe der Rendite aus, da damit Ihre künftige Kaufkraft zu einem gewissen Grad geschwächt wird.
  2. Andererseits sind die Anleger am meisten dann betroffen, wenn sich die Inflation direkt auf die Kurse derjenigen Unternehmen auswirkt, die in dem ausgewählten ETF enthalten sind.

Beste ETFs nach Aktienindex

Die besten ETFs nach Aktienindex wären beispielsweise:

S&P 500

S&P ETFFondsvolumenTER (Kosten)Performance (2019-2021)Performance (2017-2021)WährungDividendenISIN
iShares Core UCITS ETF+50 Milliarden Euro0,07 % p.a.+71,24 %+80,13 %USDthesaurierendIE00B5BMR087
Vanguard UCITS ETF+28 Milliarden Euro0,07 % p.a.+73,08 %+69,38 %USDausschüttendIE00B3XXRP09
Xtrackers Swap UCITS ETF+6 Milliarden Euro0,15 % p.a. +71,30 %+76,48 %USDthesaurierendLU0490618542

MSCI World

MSCI World ETFFondsvolumenTER (Kosten)Performance (2019-2021)Performance (2017-2021)WährungDividendenISIN
iShares Core UCITS ETF+40 Milliarden0,20 % p.a.+62,99 %+68,22 %USDthesaurierendIE00B4L5Y983
Xtrackers UCITS ETF+7 Milliarden0,19 % p.a.+59,22 %+57,72 %USDthesaurierendIE00BJ0KDQ92
Lyxor UCITS ETF+4 Milliarden0,30 % p.a.+49,14 %+44,78 %EURausschüttendFR0010315770

Euro Stoxx 50

Euro Stoxx 50 ETFFondsvolumenTER (Kosten)Performance (2019-2021)Performance (2017-2021)WährungDividendenISIN
Xtrackers UCITS ETF +4 Milliarden Euro0,09 % p.a.+49,07 %+45,90 %EURthesaurierendLU0380865021
iShares Core UCITS ETF+3 Milliarden Euro0,10 % p.a.+46,68 %+45,51 %EURthesaurierendIE00B53L3W79
Amundi UCITS ETF DR+2 Milliarden Euro0,15 % p.a.+46,10 %+39,61 %EURthesaurierendLU1681047236

Nikkei 225

Nikkei 225 ETFFondsvolumenTER (Kosten)Performance (2019-2021)Performance (2017-2021)WährungDividendenISIN
Xtrackers UCITS ETF 1D+1 Milliarde Euro0,09 % p.a.+35,76 %+37,53 %JPYausschüttendLU0839027447
iShares UCITS ETF+250 Millionen Euro0,48 % p.a.+33,64 %+39,08 %JPYthesaurierendIE00B52MJD48
Lyxor UCITS ETF+50 Millionen Euro0,25 % p.a.+35,91 %+38,77 %JPYausschüttendLU0378453376

Wasserstoff-Aktien-ETFs: In Zukunftstrends investieren?

  • Falls Sie in weniger bekannte Branchen investieren möchten, dann sind Wasserstoff-Aktien vielleicht eine der Aktien, von denen Sie in der Zukunft stark profitieren könnten.
  • Obwohl es sich bei Wasserstoff-Aktien immer noch um einen Zukunftstrend handelt, konnten aktive Anleger vor allem im Jahr 2020 merken, dass man die Idee von Wasserstoff als Hauptenergiequelle der Zukunft sicherlich ernst nehmen sollte.
  • Im Unterschied zu üblichen ETFs, bei denen Ihr Investitionskapital über mehrere Branchen verstreut ist, ist Ihr Kapital bei Wasserstoff-ETFs von einer einzigen Branche abhängig – Wir raten Ihnen, in dieser Phase der Entwicklung Wasserstoff-ETFs ausschließlich zur Diversifikation Ihres Portfolios zu gebrauchen.

Bekannteste deutsche Indizes und beste ETFs

Um die besten ETFs für die Zukunft zu finden, müssen Sie nicht zu ausländischen ETFs greifen. Die deutsche Wirtschaft gilt als eine der weltweit stärksten, sodass Ihnen genügend deutsche ETFs und Indizes zur Verfügung stehen.

Aktien von deutschen Unternehmen wie Volkswagen und Siemens sind in unterschiedlichen Indizes sowie ETFs zu finden. Letztendlich müssen Sie selbst die Entscheidung treffen, welcher ETF für Sie am besten geeignet ist.

Überblick der bekanntesten deutschen Indizes und ETFs

Aktienindex# von UnternehmenPerformance in % (2020)Performance in % (2021)anteilsführende Branche
DAX40+3,55 %+15,79 %40 größte Unternehmen auf dem deutschen Aktienmarkt
TecDAX30+6,60 %+22,02 %30 größte deutsche Unternehmen im Bereich Technologie
F.A.Z.100-0,31 %+13,43 %12 Branchenindizes (100 Aktien)
ETFFondsvolumenTER (Kosten)Performance (2019-2021)Performance (2017-2021)WährungDividendenISIN
Amundi ETF DAX UCITS ETF+500 Millionen Euro0,10 % p.a.+36,6 %+26,9 %EURthesaurierendFR0010655712
iShares TecDAX UCITS ETF+800 Millionen Euro0,51 % p.a.+31,74 %+61,18 %EURthesaurierendDE0005933972
Lyxor F.A.Z. UCITS ETF+80 Millionen Euro0,15 % p.a.+39,84 %+35,12 %EURausschüttendLU0650624025

Bitcoin-ETF kaufen: Lohnen sich Krypto-ETFs?

Krypto-ETFs sind wiederum eine völlig andere Geschichte. Da es sich bei Kryptowährungen um äußerst volatile Anlageprodukte handelt, sind dementsprechend auch die Krypto-ETFs volatiler als die klassischen Aktien-ETFs.

Zurzeit existieren 9 ETFs, mit denen Sie an der Wertentwicklung der Kryptowährung Bitcoin partizipieren können. Insgesamt existieren 28 Indizes auf Kryptowährungen, auf denen 79 unterschiedliche Krypto-ETFs basieren.

Welcher ETF der beste wäre, müssen Sie selbst entscheiden. Da 99 % der Krypto-ETFs auf einem Krypto-Kurs basieren, ist Ihr gesamtes Kapital an ein einziges Produkt gebunden, womit das Investitionsrisiko deutlich höher ist als bei klassischen ETFs.

Falls Sie sich aber erstmal über Kryptowährungen im Allgemeinen informieren möchten, können Sie alle relevanten Informationen unter folgendem Link auffinden.

Die besten Krypto-ETFs im Überblick

Krypto-ETFFondsvolumenTER (Kosten)Performance in % (2020)Performance in % (2021)WährungKryptosISIN
21 Shares Crypto Basket Index ETP+110 Millionen Euro2,50 % p.a.+159,7 %+149,56 %USD5 größte Kryptos in 2050CH0445689208
BTCetc – ETC Group Physical Bitcoin+450 Millionen Euro2,00 % p.a.+118,33 %+92,50 %USDBTCDE000A27Z304
21 Shares Ethereum ETP+270 Millionen Euro1,49 % p.a.+214,67 %+229,15 %USDETHCH0454664027

ETF-Empfehlung: 5 Tipps, wie Sie die besten ETFs einfach finden

Schritt 1

Identifizierung der besten ETFs: Welche Branchen und Unternehmen beinhaltet der jeweilige ETF?

Bei der Suche müssen Sie erstmal eine Liste von Unternehmen oder Branchen zusammenstellen, in die Sie potenziell investieren würden. Beim ersten Schritt müssen Sie zwei Dinge besonders beachten:

Welcher Aktienindex ist der passende für Sie?

  • Das Angebot an Indizes ist vielfältig – es existieren unterschiedliche Indizes, die Aktien aus den verschiedensten Branchen und Ländern beinhalten.
  • Machen Sie sich erstmal Gedanken darüber, welche die gewinnbringenden Branchen oder Unternehmen sein könnten.
  • Wenn Sie beispielsweise überwiegend in technologische Unternehmen investieren möchten, dann finden Sie Indizes, die Aktien von Apple, Microsoft oder Siemens enthalten.
  • Zu den besten Indizes gehören beispielsweise: S&P 500, MSCI World, DAX und TecDAX.

Welche Unternehmen sind in einem bestimmten ETF enthalten?

  • Wenn Sie die besten ETFs suchen, ist es erforderlich, gründlich abzuchecken, welche Aktien in einem bestimmten ETF enthalten sind.
  • Dies könnte Ihnen bei einem Investment in mehrere ETFs besonders hilfreich sein, da Sie so sicherstellen, dass Sie das Investitionskapital dabei nicht immer auf dieselben Unternehmen oder Branchen setzen.
  • Informieren Sie sich gründlich über Folgendes:

    • Wie viele Unternehmen beinhaltet der gewünschte ETF?
    • Welche sind die wirtschaftlich stärksten Unternehmen im ETF?
    • Auf welchen Branchen und Ländern liegt dabei der Schwerpunkt?
Schritt 2

Dividenden: Thesaurierend oder ausschüttend?

Bei der Auswahl des besten ETFs ist es wichtig, sich über die Bedingungen bezüglich der Dividenden gründlich zu erkundigen. 

Was die Dividenden bei ETFs angeht, stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Ausschüttende Dividenden
    Wenn von ausschüttenden Dividenden die Rede ist, dann bedeutet dies, dass Sie Ihre Dividenden auf ein Bankkonto überwiesen bekommen. Ausschüttungen erfolgen entweder jeden Monat, alle 3 bzw. alle 6 Monate oder 1 mal jährlich.
  • Thesaurierende Dividenden
    Bei thesaurierenden Dividenden fließen die Dividenden wieder zurück in den ETF und steigern somit seinen Wert. Wer langfristig das Beste von ETFs machen möchte, der greift in der Regel zu dieser Variante.
Schritt 3

Gesamtkostenquote: Kosten bei der Suche beachten

Die sogenannte Gesamtkostenquote (eng. TER – Total Expense Ratio) sollten Sie bei der Auswahl des besten ETFs ebenfalls beachten. Man muss jedoch betonen, dass die Unterschiede, was die Kosten angeht, selten stark auseinandergehen.

Meistens bewegen sich die Kosten für einen ETF zwischen 0,05 und 0,50 % pro Jahr, wobei Sie für den Besitz von Krypto-ETFs wegen der höheren Volatilität bis zu 3 % jährlich ausgeben müssen.

Die TER steht also für einen Prozentsatz, der die laufenden Kosten eines ETFs innerhalb eines Jahres widerspiegelt.

Die TER beinhaltet beispielsweise: 

  • Verwaltungsgebühren
  • Depotgebühren
  • Lizenzgebühren

Dies sind in den meisten Fällen jedoch nicht alle Kosten, die für Sie als Anleger in ETFs anfallen, da je nach Anbieter noch zusätzliche Kosten und Gebühren dazugerechnet werden können.

Schritt 4

Auswahl des passenden Anbieters

Nachdem Sie gute ETFs gefunden haben, müssen Sie bei einem der zahlreichen Anbieter ein Depot eröffnen.

Heutzutage dauert der Registrierungsprozess in der Regel nicht länger als einige Minuten und Sie können Ihr Depot sowohl von Ihrem Handy als auch Ihrem Computer problemlos verwalten.

Ein Depot können Sie direkt bei einem Finanzdienstleister wie Vanguard oder iShares eröffnen sowie bei einem der vielen Online-Broker wie eToro oder Trade Republic, wo Sie außer in ETFs auch in viele andere Anlageprodukte investieren können. 

eToro stellt Ihnen mehr als 250 ETFs zur Verfügung, während Trade Republic mit insgesamt mehr als 1100 ETFs das Angebot von eToro problemlos schlägt. In die meisten dieser ETFs können Sie auch kostenlos in Form eines ETF-Sparplans investieren.

Den besten Anbieter zu finden, ist also ebenso wichtig, wie die besten nachhaltigen ETFs weltweit herauszusuchen. Nehmen Sie sich ruhig Zeit, bevor Sie Ihr erstes Investment tätigen, um sicher zu sein, dass Sie die bestmögliche Entscheidung getroffen haben.

Schritt 5

Tracking-Difference: Wichtiger Faktor bei der Auswahl des besten ETFs

Die sogenannte Tracking-Difference spielt bei der Suche nach den besten ETFs ebenfalls eine wichtige Rolle, da diese Statistik zeigt, wie gut es einem Anbieter gelingt, einen bestimmten Index abzubilden. 

Die Tracking-Difference bezeichnet also den Unterschied zwischen der Wertentwicklung eines ETFs im Vergleich zum abzubildenden Aktienindex innerhalb einer bestimmten Zeitspanne.

Dabei gibt es zwei mögliche Szenarien:

  • Positive Tracking-Difference
    Eine positive Tracking-Difference bezeichnet, dass ein innerhalb einer definierten Zeitspanne den Aktienindex nicht geschlagen hat. Dies bedeutet also, dass der ETF-Anbieter den Anlegern die höchstmögliche Rendite nicht sichern konnte.
  • Negative Tracking-Difference
    Dies bedeutet, dass sich ein bestimmter ETF trotz der Kosten besser entwickelt hat als der Aktienindex, auf dem dieser ETF basiert. Je kleiner die Tracking-Difference, desto geringer sind die Kosten für den ETF.

Häufig gestellte Fragen zu ETFs

Wie sicher ist ein ETF?

ETFs gelten als eine der sichersten langfristigen Geldanlagen. Im Vergleich zum Anlegen in Aktien gelten ETFs als risikoschwach, da Ihr Investitionskapital dabei über mehrere Branchen und Unternehmen gestreut wird, womit das Verlustrisiko deutlich gesenkt wird.

Eine Ausnahme wären beispielsweise Krypto-ETFs, die wegen der hohen Volatilität sowie der kleinen Anzahl von Basiswerten immer noch eine deutlich riskantere Anlage sind als klassische Aktien-ETFs.

Darüber hinaus gelten ETFs als Sondervermögen, sodass Ihr ganzes in ETFs investiertes Kapital gesetzlich geschützt ist. Dies bedeutet, dass Ihr in diesem Fonds investiertes Geld getrennt verwahrt wird vom restlichen Vermögen der Finanzgesellschaft.

Wo kann man ETFs kaufen?

Es existieren unterschiedliche Anbieter, bei welchen Sie ETFs kaufen können. Seien Sie sich der Tatsache bewusst, dass jeder Anbieter eigene Bedingungen festlegt sowie die eigenen Finanzdienstleistungen zu von ihm ausgewählten Preisen anbietet.

Wenn Sie einen ETF kaufen wollen, dann können Sie direkt zu Finanzdienstleistern wie Vanguard oder iShares greifen, die sich vor allem auf ETFs spezialisiert haben.

Online-Broker sind ebenfalls eine Möglichkeit, um einfach an den Kurssteigerungen von unterschiedlichen ETFs zu partizipieren. Die meisten besten ETFs können Sie ebenfalls bei Brokern wie Trade Republic oder eToro finden. 

Bei Online-Brokern haben Sie zudem die Möglichkeit, in andere Anlageprodukte wie Aktien, Kryptowährungen oder Rohstoffe zu investieren. Wir raten Ihnen, nie zu investieren, ohne sich davor gründlich über das jeweilige Anlageprodukt informiert zu haben.

Welche sind die besten ETFs der letzten 10 Jahre?

Beste ETFs in den letzten 10 Jahren wären beispielsweise:

  1. iShares NASDAQ-100 UCITS ETF (DE) – Performance: +700%
  2. iShares Global Clean Energy UCITS ETF – Performance: +300%
  3. iShares Core MSCI World UCITS ETF – Performance: +300%

Falls Sie die besten ETFs einfach finden möchten, ist es am klügsten zu Börsenindizes wie dem MSCI World oder S&P 500 zu greifen, da einerseits (1) die meisten vielversprechenden ETFS auf diesen Indizes basieren und andererseits (2) Ihr Kapital in mehrere Aktien aus unterschiedlichen Ländern und Branchen investiert ist.

ETF kaufen oder Sparplan – Welche Option lohnt sich mehr?

Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile. Letztendlich werden Sie selbst entscheiden müssen, welche Option für Sie am besten geeignet ist.

  • Bei einem Sparplan investieren Sie mit einer Sparrate jeden Monat in Anteile von ETFs, während bei einem klassischen Investment der gesamte Geldbetrag zu Beginn verfügbar sein muss.
  • Bei einem Sparplan können Sie wiederum mit einem niedrigeren Geldbetrag beginnen, um sich somit mit der Zeit ein langfristiges Vermögen aufzubauen.
  • Bei der klassischen Investition in ETFs spielt der Einstiegszeitpunkt eine wichtige Rolle, wobei Sie bei einem Sparplan nicht auf kurzfristige Profite, sondern ausschließlich auf langfristige Profite zielen.
  • Schließlich nimmt das klassische Anlegen in ETFs deutlich mehr Zeit in Anspruch, wobei Sie bei einem ETF-Sparplan entspannt jeden Monat eine von Ihnen ausgewählte Geldsumme investieren können.

Bei Trade Republic können Sie beispielsweise zwischen mehr als 1100 ETFs wählen, von denen die meisten auch ohne zusätzliche Gebühren sparplanfähig sind.

Aktien oder ETF – Worin liegen die größten Unterschiede?

Aktien stellen den Anlegern die Möglichkeit zur Verfügung, ihr Geld auf einzelne Unternehmen zu setzen, während bei ETFs der Fokus auf gesamte Länder, Branchen sowie Themen gelegt wird. 

ETFs erweisen sich im Gegensatz zu Aktien als ein wesentlich wertstabileres Anlageprodukt, da das Investitionskapital über mehrere, öfters auch hunderte oder tausende Unternehmen gestreut ist. 

Die Möglichkeit der gleichmäßigen Diversifikation des investierten Geldes ist sicherlich einer der Hauptgründe, warum immer mehr Deutsche zu ETFs greifen. 

Laut Statistiken für das Jahr 2021 sind mehr als 12 Millionen Deutsche in Aktien oder ETFs investiert, wobei im Laufe des Jahres 2022 diese Zahl um noch ein paar Prozent gestiegen ist.

Ob die besten ETFs dann die besten Aktien schlagen – Diese Einschätzung zu treffen, bleibt ausschließlich Ihnen überlassen.

Welcher ist der beste MSCI World ETF?

Der MSCI World ETF gilt auf jeden Fall als einer der weltweit bekanntesten und besten ETFs. Falls Sie sichere ETFs suchen, dann können Sie mit einem der zahlreichen auf dem MSCI World Aktienindex basierten ETFs nichts Falsches machen.

Zu den besten MSCI World ETFs gehören beispielsweise:

  1. iShares Core MSCI World UCITS ETF (ISIN: IE00B4L5Y983)
  2. Xtrackers MSCI World UCITS ETF (ISIN: IE00BJ0KDQ92)
  3. Lyxor MSCI World UCITS ETF (ISIN: FR0010315770)

Bei diesen ETF handelt es sich nicht nur um ETF mit einem hohen Fondsvolumen, sondern auch um ETFs die Ihre Anlegern hohe Dividenden sichern konnten.

Mit einer durchschnittlichen Rendite von knapp +57 % in den letzten 3 Jahren, gehören MSCI World ETFs langfristig gesehen auf jeden Fall zu den sinnvollsten und besten ETFs.

Aus diesem Grund wundert es nicht, dass häufig diesen ETFs gesprochen wird, wenn um die besten ETFs die Rede ist. 

 

War dieser Artikel hilfreich?

9 von 10 fanden das hilfreich

Ivan Bevanda ist seit September 2021 als Asissting Country Manager bei Financer Deutschland tätig. Als großer Finanz-Enthusiast und Anleger möchte Ivan Ihnen dabei helfen, richtige finanzielle Entscheidungen zu treffen.

Teilen
Read Icon6703 Mal gelesen

Entdecken Sie weitere Beiträge aus den folgenden Kategorien

Nutzen Sie Financer.com und machen Sie einen Unterschied.  Mehr erfahren