Financer.com kämpft gegen Plastikverschmutzung

2 Minuten

Plastikverschmutzung ist ein allgemein bekanntes Problem. Jährlich landen etwa 13 Millionen Tonnen an Plastik in den Ozeanen. Das entspricht etwa ¾ der Restmüll-Produktion der deutschen Einwohner pro Jahr.

Die Plastikverschmutzung schadet nicht nur der Umwelt sowie den Tieren sondern auch den Menschen. Mehr als zwei Drittel der Deutschen fahren jährlich ans Meer. Wer mag schon im Urlaub an einem von Plastik verschmutzen Strand liegen?

Wir bei Financer.com auf jeden Fall nicht.

Im Rahmen unseres jährlichen Teambuildings sowie des World Cleanup Day (Weltaufräumtag) am 21. September haben wir beschlossen, etwas Gutes für die Umwelt zu tun und den Toxefetra Strand auf Zypern zu säubern.

Der Toxefetra Strand ist ein Naturschutzgebiet und gleichzeitig auch der Brutort für die gefährdeten Caretta Caretta Schildkröten.
Obwohl der 1,5 km lange Strand etwa eineinhalb Wochen zuvor aufgeräumt wurde, haben wir insgesamt mehr als 80 Kilogramm an Plastikmüll gesammelt. Den Müll haben wir zur lokalen Mülldeponie gebracht, wo das Plastik ordnungsgemäß recycelt wurde.

Der größte Anteil an Plastikmüll war nur wenige Zentimeter bzw. Millimeter groß. Das sogenannte Mikroplastik ist besonders gefährlich. Kröten, Fische sowie Vögel können es mit Nahrung verwechseln, was zum Tod der Tiere führt.

Gemeinsam gegen Plastikverschmutzung

Wir sind uns bewusst, dass einen Strand aufzuräumen, das globale Problem der Plastikverschmutzung nicht lösen wird. Wir alle können hierzu jedoch beitragen.
Jeder von uns kann den Kauf von Waren, die in Plastik verkauft werden, vermeiden. Stofftaschen sowie Mehrweg-Getränkeflaschen sind einfache Lösungen, die nicht nur den Plastikverbrauch senken, sondern Ihnen auch Geld sparen.

Wir bei Financer.com gehen noch einen Schritt weiter und unterstützen wohltätige Organisationen finanziell, um damit unseren Beitrag zur Bekämpfung der Plastikverschmutzung zu erhöhen.

Wenn Sie bei Financer.com Finanzprodukte vergleichen, sparen Sie nicht nur Geld, sondern unterstützen auch nachhaltige Hilfsorganisationen.
Eine der von uns unterstützten Organisationen ist Oceanmimic, welche sich zum Ziel gesetzt hat, Strände auf der ganzen Welt von Plastikmüll zu befreien und daraus nachhaltige Schwimmkleidung zu produzieren.

Insgesamt hat die Non-Profit-Organisation durch eigene Aktivitäten sowie durch Aktivitäten von Partnern bereits mehr als 7 Tonnen an Plastik von Stränden auf der ganzen Welt entfernt.

Dies alleine stoppt die Verschmutzung natürlich nicht, dennoch hilft es, Tausenden Tieren das Leben zu retten.

Gemäß dem aktuellen Trend wird sich die Plastikverschmutzung innerhalb der nächsten Jahre vervielfachen. Im Jahr 2050 soll so viel Plastik in den Ozeanen schwimmen wie die Anzahl an Fischen.

Möchten Sie nächstes Jahr beim Badeurlaub im Plastikmüll schwimmen? Nein? Werden Sie Teil des Oceanmimic Movements.

Mit einer Spende von nur € 10 helfen Sie, einen Kilogramm an Plastikmüll zu entsorgen.

Oceanmimic nutzt die Spenden, um die Nachricht über die Plastikverschmutzung zu verbreiten und die Strände von Plastik zu befreien, damit Sie Ihren Urlaub auch in Zukunft an einem sauberen Strand, ohne Plastik, verbringen können.

Jetzt Oceanmimic unterstützen

×

Bewerten Sie Financer.com kämpft gegen Plastikverschmutzung