Wie können Sie Kraftstoff sparen? Tipps zum Spritsparen

Krafstoffverbrauch senken und Geld sparen

weitere Spartipps

Häufig gestellte Fragen zum Kraftstoff sparen

Spritsparen

Wodurch können Sie Kraftstoff sparen, wenn Sie ein Kraftfahrzeug mit automatischem Getriebe fahren?

Indem Sie auf den “Kick-down”-Schalter, den Sie beim Durchdrücken des Gaspedals bei Automatikgetrieben aktivieren, verzichten. Dieser Schalter sorgt für zusätzliche Leistung und wird vor allem beim Überholen genutzt.

Was kann dazu beitragen, Kraftstoff zu sparen und die Umweltbelastung zu verringern?

Idealerweise denken Sie schon beim Kauf Ihres Neuwagens über die Schadstoffbelastung für die Umwelt nach. Durch die immer strenger werdenden EU Richtlinien sind Fahrzeughersteller gezwungen, kraftstoffsparende Motoren zu entwickeln. Indem Sie sich Elektrofahrzeuge, Hybridfahrzeuge bzw. Autos die auf Erdgas fahren anschaffen, helfen Sie damit die Umweltbelastung zu verringern.

Was erhöht den Kraftstoffverbrauch Ihres Fahrzeugs deutlich?

Elektrogeräte, die Sie im Auto verwenden, erhöhen erheblich den Kraftstoffverbrauch. Wenn Sie Ihren Spritverbrauch reduzieren möchten, ist es ratsam, auf Klimaanlage, Sitzheizung bzw. zusätzliche Stereoanlage zu verzichten.

Wann sollten Sie den Motor abstellen, um Kraftstoff zu sparen und die Umweltbelastung zu vermindern?

Den Motor stellen Sie dann ab, wenn es mehr als ersichtlich ist, dass Sie sich über eine längere Zeit nicht fortbewegen werden. Geeignete Szenarien sind Bahnübergänge, Baustellen bzw. Staus auf Autobahnen. Moderne Autos stellen den Motor sogar selbst ab und starten wieder, wenn Sie das Gaspedal betätigen.

Wo sollten Sie Ihr Gepäck nach Möglichkeit unterbringen, um Kraftstoff zu sparen?

Die modernen Fahrzeuge sind aerodynamisch gebaut, mit dem Ziel, den geringsten Luftwiderstand aufzuweisen. Um Kraftstoff zu sparen, verstauen Sie Ihr Gepäck am besten im Innenraum des Fahrzeuges (Kofferraum) und verzichten auf Dachboxen.

Wie sparen Sie Sprit auf der Autobahn?

Indem Sie eine konstante Geschwindigkeit, idealerweise 20% unter dem Höchstlimit, halten können Sie den Kraftstoffverbrauch deutlich reduzieren. Je schneller Sie unterwegs sind, desto höher der Spritverbrauch.

Was soll man beim Tanken beachten?

Sie sollten einerseits nicht das Auto überfüllen, andererseits aufpassen, dass Sie die gefährlichen Kraftstoffdämpfe nicht einatmen.

Autokredit iconWodurch lässt sich Kraftstoff einsparen? Diese Frage stellen sich viele Autofahrer und zu Recht. Die meisten von uns verbringen einen bedeutenden Teil des Tages im Auto. Wir benutzen das Fahrzeug, um etwa in die Arbeit zu fahren, Kunden zu besuchen bzw. Kinder aus der Schule abzuholen. Das Auto ist in der heutigen Zeit kaum wegzudenken. Ein Fahrzeug ist jedoch mit vielen Ausgaben verbunden.

Die Investition endet schließlich nicht bei der Anschaffung. Wartung, Versicherungen sowie der Kraftstoff können unsere Finanzen ganz schön ins Schwitzen bringen. Heute sehen wir uns an, wie Sie Kraftstoff sparen können und damit Ihre Ausgaben senken.

Sprit sparen mit dem richtigen Fahrstil

Wir alle wissen, dass unser Fahrstil mit am Spritverbrauch verantwortlich ist. Jedoch ist uns nicht immer klar, welche Faktoren hier die größte Rolle spielen. Es gibt einige einfache Tipps, die Ihnen helfen werden, beim Autofahren Kraftstoff zu sparen.

Rasantes Beschleunigen

Der Kraftstoffverbrauch steigt, sobald man beschleunigt. Das häufige Stop-and-Go-Beschleunigen erhöht den Spritverbrauch und belastet somit auch Ihre Geldbörse. Gleichzeitig werden natürlich auch Ihre Bremsscheiben schneller abgenutzt.

Luftwiderstand beachten

Der Luftwiderstand spielt beim Kraftstoffverbrauch eine große Rolle. Je schneller Sie fahren, desto höher der Verbrauch. Ab 110km/h – 130km/h steigt der Luftwiderstand nochmals deutlich an. Wer spritsparend fahren möchte, sollte eine konstante Geschwindigkeit knapp bei 100km/h halten, falls es die Straßenbedingungen zulassen. Ein Tempomat hilft Ihnen, eine stabile Geschwindigkeit zu halten und somit Sprit sparen.

Wer hier nochmal den Luftwiderstand senken möchte, der kann sich hinter einem LKW positionieren und somit den Luftwiderstand sowie den Kraftstoffverbrauch nochmal stark senken. Diese Fahrweise ist jedoch nicht besonders spannend und begrenzt das Sichtfeld des Fahrers erheblich.

Elektrogeräte abschalten

Klimaanlage, Sitzheizung sowie Stereoanlagen sind im wahrsten Sinne Spritfresser. Wer daher Sprit sparen möchte, sollte die Verwendung der elektronischen Geräte im Auto minimieren.

Gewicht reduzieren

Je mehr Gewicht Sie im Auto mitschleppen, desto höher der Spritverbrauch. Nutzen Sie das Auto nicht als Ihr Lager bzw. Stauraum und verringern Sie damit den Kraftstoffverbrauch.

Technischen Zustand kontrollieren und den Kraftstoffverbrauch senken

Die Fitness Ihres Fahrzeuges entscheidet in großem Ausmaß auch wie viel man Sprit verbraucht. Ein regelmäßiger Werkstattbesuch kann eventuelle Fehler ausfindig machen und Ihnen helfen, nicht nur die Lebensdauer Ihres Autos zu erhöhen sondern auch die Ausgaben für den Kraftstoff sparen.

Kontrollieren Sie den Reifendruck

Ein geringer Luftdruck von 0,2 bar kann nicht nur das Fahrverhalten beeinflussen, sondern auch den Kraftstoffverbrauch um 1% erhöhen. Je weniger Reifenluftdruck, desto größer der Rollwiderstand, welcher den Spritverbrauch erhöht. AutoBild berichtet, dass bei einer Absenkung des Luftdrucks auf 0,8 Bar, die Spritkosten im Durchschnitt bis 10 Prozent steigen. Eine regelmäßige Kontrolle Ihres Reifendrucks (alle zwei Wochen) hilft Ihnen daher, den Sprit zu sparen. Idealerweise orientieren Sie sich an dem für Ihr Fahrzeug vorgeschriebenen Luftdruck. Diesen finden Sie meist auf der inneren Seite des Tankdeckels.

Wenn Sie auch im Sommer Kraftstoff sparen möchten, dann wechseln Sie unbedingt auf Sommerreifen um. Die Winterreifen verfügen über einen deutlich höheren Rollwiderstand. Mit den Sommerreifen lassen sich dadurch bis zu 2 Liter Sprit pro 100 km einsparen.

Luftfilter säubern sowie Zündkerzen und Öl wechseln

Ist der Luftfilter verschmutzt, bekommt Ihr Motor weniger Luft. Das Ergebnis ist eine sinkende Leistung und die Erhöhung des Kraftstoffverbrauchs um 30 – 50%. Durch das regelmäßige Reinigen sparen Sie Geld und verlängern das Leben Ihres Fahrzeuges.

Wenn Sie schon dabei sind Ihren Luftfilter zu säubern, werfen Sie auch einen Blick auf die Zündkerzen. Durchgebrannte Kontakte können in erhöhtem Kraftstoffverbrauch resultieren.

Auch der regelmäßige Ölwechsel senkt die innere Reibung am Motor und spart Ihren Spritverbrauch.

Weitere mögliche Schäden, die den Kraftstoff in die Höhe treiben sind:

  • Loch im Tank (starker Geruch, Pfütze aus Benzin unter dem Auto)
  • Defektes Steuergerät (Falschangaben am Bordcomputer)
  • Defekte Lambdasonde (das Benzin-Luft-Gemisch wird überfettet)
  • Klemmender Bremssattel (das Auto zieht stark auf eine Seite)
Info: Spezielle Kraftstoff-Flüssigkeiten, elektronische Anbaugeräte oder Magnete, die versprechen den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren, haben bisher keine erfolgreichen Ergebnisse geliefert. Ein geeigneter Fahrstil sowie ein guter technischer Zustand des Fahrzeuges sind beim Spritsparen deutlich wichtiger.

Weitere Inspiration zum Thema Spritsparen finden Sie auch im Artikel des Online-Portals Bussgeld-Info.de. Allgemeine Tipps zum Geld sparen entnehmen Sie aus unserer Sammlung von über 190 Spartipps.

Planen Sie demnächst ein neues Auto mit niedrigem Krafstoffverbrauch zu kaufen? Nutzen Sie unseren Autokredit-Vergleich, um eine günstige Autofinanzierung zu finden.

Folgen Sie Financer.com auf Facebook

Folgen Sie uns auf Facebook

Financer privacy settings

With using financer.com you acknowledge our terms and conditions as well as our data privacy policy. We use Cookies to analyze and track the usage of our website in order to improve our services. Certain Cookies require your active consent in order for us to collect this data. You can inform yourself about the third-party-services we use as well as withdraw your consent anytime in our Cookie-Settings.

Facebook Marketing

SEO Solutions Ltd. (we) as the provider of the website financer.com is using the Facebook-Pixel to promote our content and services to our visitors on Facebook as well as track the results from these marketing activities. This data is anonymised for us and serves for statistical purposes only. Facebook can connect the data collected from the Facebook Pixel with your Facebook profile (Name, E-mail, etc.) and use this for its own advertising purposes. you can view and control the data Facebook is collecting about your Facebook privacy settings.