Page Icon

Hausfrauenkredit bis 1.500,- EUR beantragen

Sie haben ein niedriges Einkommen oder einen negativen Schufa-Eintrag und sind auf der Suche nach einem Hausfrauenkredit? Dann sind Sie hier richtig!

  • Seriöse Anbieter im Vergleich
  • Kreditabschluss mit Sofortauszahlung möglich
  • Online-Antrag ohne Papierkram
Page Icon

Hausfrauenkredit aufnehmen – auch bei schlechter Schufa

EmpfohlenGewählt: 192435 Mal
  • Kredit ohne Einkommensnachweis
  • Sofortauszahlung gegen Aufpreis
  • Bis 1.500,- EUR für Neukunden
  • Spezialisierter Anbieter
100€ - 3.000€Kreditsumme:
✔️Kredit ohne Einkommen:
✔️Kredit bei schlechter Schufa:
10,36%Effektiver Jahreszins:
10.36% eff. Jahreszins, fester Sollzins p.a.: 10.36%, Nettodarlehensbetrag 500 EUR, Gesamtbetrag: 504.32 EUR, Laufzeit: 30 Tage, Gebühren: 0 EUR, Monatsrate 504.32 EUR,
Gewählt: 48485 Mal
  • Erfahrener Anbieter
  • Kredit trotz schlechter Schufa
  • Sofortauszahlung möglich
  • Mindesteinkommen 500€
100€ - 3.000€Kreditsumme:
Kredit ohne Einkommen:
✔️Kredit bei schlechter Schufa:
14,82%Effektiver Jahreszins:
14.82% eff. Jahreszins, fester Sollzins p.a.: 13.9%, Nettodarlehensbetrag 1.000 EUR, Gesamtbetrag: 1.011.58 EUR, Laufzeit: 1 Monat, Gebühren: 0 EUR, Monatsrate 1.011.58 EUR, Vexcash AG
Gewählt: 48829 Mal
  • Minikredit ohne Zinsen
  • Sofortauszahlung gegen Aufpreis
  • Kredit bei schlechter Bonität
  • Mindesteinkommen 700€
50€ - 1.500€Kreditsumme:
Kredit ohne Einkommen:
✔️Kredit bei schlechter Schufa:
0%Effektiver Jahreszins:

Wichtig

Bitte beachten Sie, dass die Kredithöhe sowie der Zins und weitere Kreditbedingungen von Ihrer Bonität abhängig sind.

Hausfrauenkredit ohne Papierkram abschließen

In der Vergangenheit war es üblich, dass sich die Mutter um die Kinder gekümmert hat. Doch die Zeiten haben sich geändert und somit richtet sich der Begriff Hausfrauenkredit gleichermaßen an Mütter sowie Väter.

Es handelt sich um ein Darlehen, das an Personen vergeben wird, die sich um die Kinder oder den Haushalt kümmern – und somit nur ein geringes oder auch gar kein Einkommen vorweisen können. Diese Personengruppen haben es grundsätzlich schwer, ein Darlehen bei der Bank zu erhalten.

Hausfrauenkredite sind in der Regel Kleinkredite, bei denen Beträge zwischen 50,- EUR und 3.000,- EUR verliehen werden.

Das Geld wird häufig genutzt, um unerwartete Kosten zu decken, die das Budget sprengen. Der Online-Vergleich von Financer hilft Ihnen, einen seriösen Kredit für Hausfrauen zu attraktiven Konditionen zu finden.

So gelangen Sie zum Hausfrauenkredit

Wenn Sie nur über ein geringes Einkommen oder eine schlechte Schufa verfügen, ist die Suche nach einem passenden Kreditinstitut nicht einfach. Unser kostenloser und unverbindlicher Online-Vergleich hilft Ihnen dabei, einen passenden Anbieter zu finden. Da sich der Hausfrauenkredit durch eine unkomplizierte Abwicklung auszeichnet, können Sie das Darlehen 100 % online innerhalb weniger Minuten abschließen.
So gelangen Sie zum Hausfrauenkredit
1
Anbieter vergleichen
Prüfen Sie die verfügbaren Anbieter auf unserer Seite und vergleichen Sie diese nach Kriterien, die für Sie relevant sind. Dazu gehören zum Beispiel Kreditsumme, Laufzeit sowie Vergabekriterien wie zum Beispiel Mindesteinkommen. Nachdem Sie auf den Button „Zum Anbieter“ geklickt haben, werden Sie zum Anbieter Ihrer Wahl weitergeleitet.
2
Digitale Antragsstrecke ausfüllen
In der Antragsstrecke müssen Sie nun einige Angaben machen – zum Beispiel zu Ihrer Person, aber auch zu Ihrer Wohn- und beruflichen Situation. Damit das Kreditinstitut Ihre Bonität prüfen kann, müssen Sie außerdem Unterlagen wie einen Einkommensnachweis für den Kreditvertrag einreichen.
3
Kredit abschließen
Im letzten Schritt müssen Sie sich lediglich legitimieren. Da der Kreditantrag ohne Papierkram erfolgt, lässt sich dies online mit einer Webcam sowie einem gültigen Ausweisdokument erledigen. Nachdem Sie den Kreditvertrag unterschrieben haben, müssen Sie nur noch auf die Auszahlung warten.

Bedingungen beim Hausfrauenkredit

Es ist nicht immer leicht, einen Kredit als Hausfrau zu erhalten. Das liegt daran, dass die meisten Banken grundsätzlich ein Mindesteinkommen in Höhe von 1.100,- EUR erwarten. Doch es gibt spezialisierte Anbieter, bei denen das nicht nötig ist. Folgende Voraussetzungen müssen Sie für den Kredit erfüllen:
Volljährigkeit
Volljährigkeit
Wohnsitz in Deutschland
Wohnsitz in Deutschland
Bankkonto in Deutschland
Bankkonto in Deutschland
Ausreichende Bonität
Ausreichende Bonität

Der einzige Anbieter, der einen Hausfrauenkredit ohne Einkommen vergibt, ist Ferratum. Bei Cashper benötigen Sie ein Mindesteinkommen in Höhe von 700,- EUR, während bei Vexcash bereits ein Einkommen von 500,- EUR ausreicht.

Wenn Sie einen Ratenkredit über einen höheren Betrag benötigen, jedoch nicht über ein festes Einkommen verfügen, müssen Sie mit einer Ablehnung rechnen.

Ein zweiter Kreditnehmer mit regelmäßigem Einkommen oder Sicherheiten kann Ihnen dabei helfen, eine positive Kreditzusage zu erhalten.

Gewählt: 192.435 Mal
  • Kredit ohne Einkommensnachweis
  • Sofortauszahlung möglich
  • Kreditsumme bis 1.500,- EUR
  • Kredit trotz negativer Schufa
10.36% eff. Jahreszins, fester Sollzins p.a.: 10.36%, Nettodarlehensbetrag 500 EUR, Gesamtbetrag: 504.32 EUR, Laufzeit: 30 Tage, Gebühren: 0 EUR, Monatsrate 504.32 EUR,
Gewählt: 48.485 Mal
  • Kredit trotz negativer Schufa
  • Online-Antrag ohne Papierkram
  • Sofortauszahlung möglich
14.82% eff. Jahreszins, fester Sollzins p.a.: 13.9%, Nettodarlehensbetrag 1.000 EUR, Gesamtbetrag: 1.011.58 EUR, Laufzeit: 1 Monat, Gebühren: 0 EUR, Monatsrate 1.011.58 EUR, Vexcash AG
Gewählt: 48.829 Mal
  • Bis 1.500,- EUR zinsfreier Kredit
  • Kredit auch bei schlechter Schufa
  • Sofortauszahlung innerhalb 24h möglich
  • Kreditantrag 100% digital

Hausfrauenkredit trotz negativer Schufa – ist das möglich?

Viele Verbraucher stellen sich die Frage, ob es möglich ist, einen Hausfrauenkredit trotz negativer Schufa zu erhalten. Wenn Sie einen höheren Kreditbetrag benötigen und einen Eintrag in der Schufa haben, dann stehen die Chancen eher schlecht, ein Darlehen zu erhalten.

Wenn Sie jedoch nur eine kleine Summe bis 1.500,- EUR benötigen und über ein festes Einkommen verfügen, werden Sie einen Kredit erhalten.

Es besteht eine gesetzliche Pflicht für deutsche Banken, Ihren Schufa-Score zu prüfen. So ermittelt die Bank Ihre Bonität und kann einschätzen, ob Sie in der Lage sind, den Kredit für Hausfrauen zurückzuzahlen.

Keine seriöse deutsche Bank kann Ihnen somit einen Kredit ohne Schufa versprechen.

Es gibt einen sogenannten Hausfrauenkredit ohne Schufa bei ausländischen Banken, von dem wir abraten. Auch dort müssen Sie mindestens ein geregeltes Einkommen nachweisen – bei sehr hohen Zinskosten und begrenzten Kreditsummen.

Vorteile und Nachteile von Hausfrauenkrediten

Wie bei jeder andere Kreditform auch, gibt es einige Vor- und Nachteile, die Sie beachten sollten:

  • Hausfrauenkredite auch bei schlechter Schufa möglich
  • Darlehen zur freien Verwendung
  • Expressauszahlung innerhalb von 24 Stunden
  • Kreditbindung ist kurzfristig und gering
  • Darlehen kann für finanzielle Entlastung sorgen

  • Hausfrauenkredit ohne Bürgen bei hohen Summen unmöglich
  • Darlehensoptionen sind begrenzten
  • Höhere Zinsen als beim Verbraucherkredit

Wenn Sie sich ohnehin in einer schwierigen finanziellen Lage befinden, sollten Sie sich eine Kreditaufnahme zweimal überlegen.

Zwar kann der Hausfrauenkredit dabei helfen, finanzielle Engpässe zu überbrücken – jedoch sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht weiter in die Schuldenspirale geraten!

Tipps zum Hausfrauenkredit

Wir möchten Ihnen dabei helfen, sich günstige Konditionen zu sichern und das bestmögliche Angebot auf dem Markt zu finden.

Deshalb haben wir im Folgenden einige Tipps für Sie zusammengefasst:

  1. Zweiter Kreditnehmer kann helfen – Bei geringem Einkommen stehen die Chancen auf eine positive Kreditzusage schlecht. Ein zweiter Antragsteller mit regelmäßigem Einkommen kann dabei helfen, eine höhere Kreditsumme mit besseren Konditionen zu erhalten. Dafür übernehmen jedoch beide die Verantwortung für die Rückzahlung.

  2. Mehrere Kredite umschulden – Nehmen Sie auf keinen Fall mehrere Kredite auf, da dies durch die Wirtschaftsauskunftei Schufa als negativ bewertet wird. Stattdessen raten wir Ihnen dazu, einen größeren Kredit aufzunehmen. So verbessern Sie außerdem Ihre Übersicht über die finanzielle Lage.

  3. Sicherheiten anbieten – Wenn möglich, empfehlen wir Ihnen, Sicherheiten anzubieten. Entweder in Form eines Bürgen mit einem geregelten Einkommen oder einer Sicherheitsübereignung, wenn Sie das Geld für einen gewissen Verwendungszweck nutzen. Das führt zu einer Verbesserung Ihrer Kreditchancen.

  4. Sofortauszahlung gut überlegen – Anbieter von Kleinkrediten bieten beim Hausfrauenkredit eine Sofortauszahlung an. Dann ist das Geld zwar schnell auf dem Konto, jedoch steigen die Kosten für den Kredit enorm. Überlegen Sie sich gut, ob es das wert ist.

Unseriöse Anbieter erkennen

Online-Kredite sind ebenso seriös wie der herkömmliche Kredit in der Filialbank.

Aber: Im Internet findet sich eine Reihe von Anbietern, die versuchen, aus der prekären Situation anderer Leute Kapital zu schlagen.

Eine seriöse Bank in Deutschland wird Ihnen nie versprechen, den Hausfrauenkredit ohne Bonitätsprüfung oder Schufa-Prüfung auszubezahlen. Banken sind hierzulande nämlich dazu verpflichtet!

Außerdem darf der Anbieter keine Bearbeitungsgebühren erheben. Auch bei Vorkosten sollten Sie Abstand vom Angebot nehmen.

Häufig gestellte Fragen zum Kredit für Hausfrauen

Welche Alternativen gibt es zum Kredit für Hausfrauen?

Wenn Ihr Kreditgesuch abgelehnt wurde, gibt es glücklicherweise noch drei Alternativen, die sich in Ihrer Situation anbieten:

  1. Kredit von Privat – Selbstverständlich können Sie Freunde oder Bekannte nach einem Kredit fragen. Es gibt jedoch auch Kreditplattformen, die auf sogenannte P2P-Kredite, also Darlehen zwischen Privatpersonen im Internet, spezialisiert sind.

  2. Dispositionskredit – Eine weitere Möglichkeit ist der Dispo, der unbürokratisch ist und sich durch seine Flexibilität auszeichnet. Wofür der Dispositionskredit leider auch bekannt ist, sind die hohen Zinsen, die jenseits der 10-%-Marke liegen.
Worauf sollte ich bei Hausfrauenkrediten achten?

Bevor Sie den Hausfrauenkredit überhaupt aufnehmen, sollten Sie eine Haushaltsrechnung aufstellen. Diese soll Aufschluss darüber geben, wie viel Kredit Sie sich überhaupt leisten können und wie viel Zeit Sie benötigen, um die Restschuld zu tilgen.

Beim Online-Kreditvergleich sollten Sie zudem auf folgende Aspekte achten:

  • Effektiver Jahreszins – wohl am wichtigsten, da dieser bestimmt, wie hoch die Gesamtkosten für den Kredit sind.

  • Laufzeit – Je länger die Laufzeit, desto höher sind die Kreditkosten. Versuchen Sie also, die Laufzeit gering zu halten.

  • Flexibilität – Prüfen Sie, ob Sie Ratenpausen einlegen oder kostenlose Sondertilgungen vornehmen können.
Ist der Kredit für Hausfrauen zweckgebunden?

In der Regel sind Kredite für Hausfrauen nicht zweckgebunden. Das bedeutet, dass Ihnen das Geld frei zur Verfügung steht und Sie sich aussuchen können, wofür Sie das Geld ausgeben. Die Angabe eines Verwendungszwecks kann jedoch dabei helfen, sich günstigere Konditionen für Ihre Finanzierung zu sichern.

Warum lohnt sich ein zweiter Kreditnehmer?

Wenn Sie über ein geringes Einkommen verfügen, ist Ihre Bonität in den Augen der Bank schlecht. Das bedeutet, dass Sie entweder mit einer Absage oder hohen Zinsen rechnen müssen.

Ein zweiter Kreditnehmer – zum Beispiel der Partner, Freunde oder Verwandte (mit festem Einkommen) können einspringen. Das führt zu einer verbesserten Bewertung der Bonität, was wiederum zu besseren Konditionen für den Hausfrauenkredit führt.

Nutzen Sie Financer.com und machen Sie einen Unterschied.  Mehr erfahren