Commerzbank Kreditkarten im Vergleich

Commerzbank Kreditkarte ohne Zinsen und ohne Girokonto.

Sind Sie bereits ein Kunde der Commerzbank und suchen nach einer geeignete Kreditkarte? Der einfachste und bequemster Weg führt natürlich zu Ihrer Hausbank. Welche Kreditkarten bietet jedoch die Commerzbank an? Sind diese überhaupt vorteilhaft? Wir bei Finanancer.com haben uns das Kreditkartenangebot der Commerzbank angesehen und möchten Ihnen hiermit einen Überblick verschaffen.

Das Kreditkartenangebot der Commerzbank umfasst drei unterschiedliche, kostenpflichtige Kreditkarten. Ein Vorteil ist, dass Sie kein Girokonto bei der Commerzbank eröffnen müssen, um Ihre Kreditkarten nutzen zu können (nur bei der klassischen MasterCard und Gold Card). Ein Referenzkonto ist in diesem Fall ausreichend. Ein Nachteil ist, dass Sie als nicht-Kunde einen Termin bei der Commerzbank vereinbaren müssen, um eine Kreditkarte zu beantragen. Kunden können eine Kreditkarte bequem über das Online-Banking bestellen. Was sind nun die drei wichtigsten Kreditkarten der Commerzbank?

MasterCard Klassik

 

Die klassische Kreditkarte der Commerzbank wird weltweit akzeptiert und bietet somit eine flexible bargeldlose Zahlungsmöglichkeit. Für diese Kreditkarte bezahlen Sie 39,- EUR im Jahr. In Euro-Ländern ist die Verwendung der Commerzbank Kreditkarte kostenlos. Außerhalb der Euro-Zone werden jedoch stolze Gebühren verrechnet.

MasterCard Gold

 

Die MasterCard Gold ist, was die Vorteile angeht, schon deutlich besser gestellt. Mit der Gold Karte haben Sie Zutritt zu 600 Flughafen-VIP-Lounges. Zusätzlich erhalten Sie ein umfangreiches Reiseschutzpaket mit allen möglichen Reiseversicherungen, falls Sie Ihre Reise mit der Gold Karte bezahlt haben. Für diese Leistungen bezahlen Sie 99,- EUR im Jahr.

MasterCard Premium

 

Die Commerzbank Premium Kreditkarte ist ideal für Vielreisende. Sie erhalten einen kompletten Reiseschutz unabhängig vom Karteneinsatz, welcher auch Ihre Familie auf Reisen abdeckt. Diese Karte erhalten Sie kostenlos beim Eröffnen des Premium Girokontos. Die Kosten für die Kontoführung belaufen sich auf 9,90 EUR im Monat.

Besonderheit der Commerzbank Kreditkarten

Es handelt sich bei allen Kreditkarten um Charge-Karten, der fällige Betrag wird somit monatlich von Ihrem Referenzkonto abgezogen. Möchten Sie den Betrag in Teilzahlungen begleichen, ist dies über die 3-Raten-Funktion möglich. Sie bezahlen somit einen fixen Betrag und zahlen Ihren Kreditbetrag in drei monatlichen Raten zurück. Die Gebühr ist abhängig von der Betragshöhe und dem Kreditkartentyp. Sie zahlen nur die Gebühr (3,90 – 19,90 EUR) und keine Zinsen.

Gebühren der Commerzbank Kreditkarten

Wie Sie bestimmt schon wissen, sind die Jahresgebühren der Kreditkarte nicht die einzigen Gebühren, die anfallen können. Vorallem jene, die eine Kreditkarte als primäres Zahlungsmittel im In- und Ausland nutzen, sollten die Verwendungsgebühren sowie Bargeldabhebungsgebühren beachten.

Bei den Commerzbank Kreditkarten zahlen Sie im Inland bei der Bargeldabhebung am Bankomaten 1,95% vom Umsatzbetrag. Im Ausland bezahlen Sie 1,95% vom Umsatzbetrag + 1,5% Auslandseinsatz.

Wenn Sie außerhalb eines Euro-Landes mit Ihrer Commerzbank Kreditkarte bezahlen, werden Ihnen 1,5% Gebühren verrechnet.

Mit diesen Preisen und Gebühren gehören die Commerzbank Kreditkarten eher zu den höherpreisigen Angeboten am Markt.

Nutzen Sie unseren Kreditkartenvergleich und wählen jene Kreditkarte, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Sie finden bestimmt auch kostenlose Kreditkarten mit keinen oder geringeren Kosten für die Bargeldabhebung bzw. Kreditkartenverwendung.

Über den Autor

Folgen Sie Financer.com auf Facebook

Folgen Sie uns auf Facebook

×

Bewerten Sie Commerzbank Kreditkarte