Prepaid-Kreditkarten

Flexible Zahlungsmöglichkeit ohne Verschuldungsrisiko und ohne Schufa

prepaid-kreditkarte-min

Prepaid-Kreditkarten auf Financer.com

Filter zurücksetzen
Filter
JCB Prepaid Kreditkarte
  • EC-Karte und Kreditkarte 2 in 1
  • Kostenlos Geld abheben bei REWE
  • Online Antrag mit PostIdent Verfahren
  • 36,- EUR Aktivierungsgebühr
JCB Prepaid Kreditkarte
Money2Go Prepaid Kreditkarte
  • Ohne Bonitätscheck und Gehaltsnachweis
  • Mit keinem Bankkonto verbunden
  • Für alle mit Wohnsitz in der EU
  • Keine Überziehung möglich
Money2Go Prepaid Kreditkarte
Net+ virtuelle Kreditkarte
  • Nur mit TOP-Girokonto der Norisbank verwendbar
  • Kein Überziehungsrisiko
  • Einsetzbar an 40 Mio. Mastercard Akzeptanzstellen
  • Aufladung per Überweisung oder Dauerauftrag
Net+ virtuelle Kreditkarte

Bitte beachten Sie, dass die Kredithöhe sowie der Zins und weitere Kreditbedingungen von Ihrer Bonität abhängig sind.

Prepaid-Kreditkarten im Vergleich

Prepaid-Kreditkarten sind weltweit anerkannte und flexible Zahlungsmittel. Sie helfen Ihnen, im In- und Ausland im Geschäft sowie online Ihre Rechnungen zu begleichen. Der größte Vorteil gegenüber Girokarten ist die große Akzeptanz der Kreditkarten. Girokarten werden häufig nur in Europa akzeptiert, somit sind Kreditkarten für jeden Reisenden ein absolutes Muss.

Financer.com hilft Ihnen, die richtige Prepaid-Kreditkarte auszuwählen, um Ihnen das Bezahlen im Ausland möglichst kostengünstig und sorgenfrei zu gestalten. Prepaid-Kreditkarten sind auch in virtueller Form erhältlich.

Was wir Ihnen in diesem Artikel zeigen

Wir helfen Ihnen, die Eigenschaften der Prepaid-Kreditkarte besser zu verstehen und zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Wie funktionieren Prepaid-Kreditkarten?

Sie können sich Ihre Prepaidkarte wie eine Guthabenkarte vorstellen. Sie überweisen bzw. laden Geld auf Ihre Kreditkarte und verwenden sie infolge als Zahlungsmittel in Geschäften oder online.

Der Unterschied einer Prepaid-Kreditkarte zu anderen Kreditkartentypen, wie der Charge-Karte, Revolving-Karte oulder Debit-Karte ist jener, dass Sie unabhängig von Ihrem Girokonto Ihr Guthaben für das Bezahlen der Rechnungen verwenden.

Wie funktioniert die Charge-Karte?

Bei der Charge- bzw. Revolving-Karte verwenden Sie einen vereinbarten Kreditrahmen, welchen Sie am Monatsende bzw. in Teilzahlungen begleichen.

Die Debit-Karte ist eng mit Ihrem Girokonto verbunden und alle damit bezahlten Beträge werden sofort abgebucht.

Kosten der Prepaid-Kreditkarte

Es gibt zwei Arten von Prepaid-Kreditkarten:

  1. Ohne Jahresgebühr
  2. Mit Jahresgebühr

Die Kosten variieren und folgende Gebühren können anfallen:

  • Aufladegebühr
  • Abhebegebühr
  • Fremdwährungsgebühr
  • Bezahlgebühr

Prepaid-Kreditkarte ohne Schufa

Der wohl größte Vorteil ist, dass auch Menschen mit einer schlechten Bonität die Möglichkeit haben, sich eine Prepaid-Kreditkarte ohne Schufa zu holen.

Kreditinstitute verzichten auf eine Auskunft bei der Schufa, da die Prepaid-Kreditkarte auf Guthabenbasis geführt wird. Sie können nur so viel Geld ausgeben, wie Sie auch auf die Karte eingezahlt haben – eine Überziehung ist in der Regel nicht möglich. Das hilft Ihnen dabei, Übersicht über Ihre Finanzen zu bewahren und nicht in die Schuldenfalle zu tappen.

Für wen sich die Prepaid-Kreditkarte ohne Schufa lohnt:

  • Menschen mit schlechter Bonität
  • Menschen mit Schufa-Eintrag
  • Menschen mit geringem Einkommen

Vorteile einer Prepaid-Kreditkarte

Eine Prepaid-Kreditkarte ist auf bestimmte Kundengruppen besonders ausgerichtet. Vor allem auf jene, die sich für die klassische Kreditkarte (Charge-Karte) nicht qualifizieren. Jeder Kreditkarteninhaber hat andere Wünsche und Vorstellungen. Die Prepaid-Kreditkarte bietet viele unterschiedliche Eigenschaften, von denen Sie profitieren können. Welche für Sie persönlich den höchsten Mehrwert bringen, liegt natürlich im Auge des Betrachters.

Unterscheidungsmerkmale der Prepaid-Kreditkarten

Prepaid-Kreditkarten werden anhand folgender Faktoren unterschieden:

Unterscheidungsmermale von Prepaid-Kreditkarten

  • Kreditkarte mit oder ohne Girokonto
  • Ausstellungsentgelt
  • Jahresgebühren
  • Gebühren für das Aufladen
  • Gebühren für das Bargeldabheben
  • Gebühren für die Auslandsverwendung
  • Zinsen
  • Weltweite Akzeptanz vs europaweite Akzeptanz
  • Prepaid-Kreditkarten für Volljährige oder Minderjährige
  • Bonussysteme und Versicherungen

Anhand dieser Merkmale können Sie entscheiden, welche Prepaid-Kreditkarte für Sie am besten passt.

Was sind die Nachteile einer Prepaid-Kreditkarte?

  • Zu den Einschränkungen der Prepaid-Kreditkarten gehören auf jeden Fall die Zahlungen für Mietwagen bzw. Hotelbuchungen. In vielen Fällen wird für die Buchung ein Betrag bei der Kreditkarte als Kaution gesperrt. Wenn Sie nicht über genügend Guthaben verfügen, wird Ihre Prepaid-Kreditkarte nicht akzeptiert.
  • Einige Prepaid-Kreditkarten verlangen die Eröffnung eines Girokontos beim Anbieter. Bei der Kontoeröffnung wird eine Schufa-Abfrage durchgeführt. Verzeichnen Sie einen negativen Schufa-Score, kann der Kreditkartenantrag abgewiesen werden.
  • Die Bonussysteme der Prepaid-Kreditkarten sind sehr beschränkt gegenüber den klassischen Charge-Karten. Dies sollte jedoch nicht das Entscheidungsmerkmal darstellen. Viel wichtiger ist es, wie schnell die Kreditkarte nutzungsfähig ist und welche Gebühren bei der alltäglichen Verwendung anfallen.

Wo kaufe ich eine Prepaid-Kreditkarte?

Verkaufsmöglichkeiten gibt es jede Menge. Es liegt bei Ihnen, welche Option Ihnen am ehesten entspricht.

Ihre Hausbank – Der erste Weg, wenn es um Finanzdienstleistungen geht, ist des Öfteren der zu Ihrer Hausbank. Sie haben bereits ein Vertrauen in die Institution und fühlen sich dort gut aufgehoben. Ihre Hausbank zeigt Ihnen eine beschränkte Auswahl an Kreditkarten, aus der Sie sich die geeignete auswählen.

Online – Auf Financer.com können Sie schnell Kreditkarten und deren Eigenschaften vergleichen und anhand der Bedingungen und Gebühren eine weise Entscheidung treffen. Die Bestellung erfolgt auch online. Sie verifizieren sich mit dem Video- bzw. Post-Ident und erhalten die Karte innerhalb weniger Tage zugestellt. Nach der Aktivierung und Aufladung können Sie Ihre neu Prepaid-Kreditkarte für Ihre täglichen Ausgaben nutzen.

Tankstellen, Supermärkte – Prepaid-Kreditkarten werden in Deutschland auf vielen Tankstellen angeboten. Im Ausland können Sie Prepaidkarten auch in Supermärkten erwerben. Diese Option eignet sich, wenn Sie schnell eine Kreditkarte benötigen. Ein Nachteil ist, dass Sie nicht über die Bedingungen bzw. Konditionen informiert werden. Sie wissen somit nicht, welche Gebühren bei der Aufladung, Verwendung und Bargeldabhebung anfallen. Die Fremdwährungskosten sind Ihnen meistens auch fremd.

Prepaid-Kreditkarte mit Kontofunktion

Für viele Menschen ist es lästig, die Karte ständig mit Guthaben aufladen zu müssen. Eine wesentlich flexiblere Option ist die Prepaid-Kreditkarte, die einen IBAN sowie eine Kontofunktion enthält. Das Konto lässt sich in der Regel online verwalten – dort finden Sie auch einen Überblick über Ihre Finanzen.

Vorteile der Prepaid-Kreditkarte mit Kontofunktion:

  • Kann als Konto genutzt werden
  • Muss nicht aufgeladen werden
  • Übersicht über Finanzen
  • Meistens keine Schufa-Abfrage

Es kann vorkommen, dass die Eröffnung eines Kontos (besonders wenn es einen Dispositionskredit gibt) an Bedingungen, wie zum Beispiel eine bestimmte Höhe des monatlichen Einkommens, gebunden ist.

Konditionen der Anbieter vergleichen!

Erkundigen Sie sich beim Vergleich von Prepaid-Kreditkarten immer nach den Konditionen der Anbieter!

Prepaid-Kreditkarte ohne Konto

bargeld

Viele Menschen möchten ihr Kreditkonto nicht mit ihrem Girokonto verbinden. Tatsächlich ist es auch möglich, eine Prepaid-Kreditkarte ohne Konto zu führen.

Dies ist eine gute Alternative, die sich insbesondere für Menschen eignet, die nicht häufig eine Kreditkarte nutzen. Diese Kreditkarten funktionieren ähnlich wie eine Prepaid-Karte – Sie müssen ein Referenzkonto angeben, über das die Umsätze am Ende des Monats verrechnet werden und haben zusätzlich einen Verfügungsrahmen. Einige Banken bieten Ihnen an, die Verrechnung in Teilzahlungen zu tätigen, wodurch Sie länger Zeit haben, die Ausgaben zu begleichen.

Aufgepasst

Sorgen Sie dafür, dass immer ausreichend Geld auf Ihrem Konto verfügbar ist, um Überziehungszinsen (bis zu 20%) zu vermeiden.

Prepaid-Kreditkarte USA

Wie sieht es eigentlich auf Reisen aus? Viele Menschen ziehen in Erwägung, sich eine Prepaid-Kreditkarte bei einer Reise in die USA zu besorgen.

Der wesentliche Unterschied zur Kreditkarte lautet, dass Sie nur so viel kaufen, mieten oder reservieren können, wie Sie mit dem Guthaben auf der Kreditkarte begleichen können.

Wenn das Geld aufgebraucht wurde, können Sie keine Zahlungen mehr tätigen. Sie müssen die Karte dann über ein Referenzkonto aufladen.

Zwar sind Sie mit einer gewöhnlichen Kreditkarte flexibler, da Sie einen höheren Verfügungsrahmen haben, jedoch haben Sie mit einer Prepaid-Kreditkarte auf Reisen eine höhere Kostenkontrolle, da Sie Ihr Budget nicht sprengen können.

Besonders für Menschen, die mit wenig Geld in die USA reisen, ist eine solche Prepaid-Kreditkarte sinnvoll.

Fazit

Die Prepaid-Kreditkarten bieten bestimmten Personengruppen flexible Zahlungsmöglichkeiten und Vorteile an. Auch Studenten, die sich über eine längere Zeit im Ausland aufhalten, verwenden häufig Prepaid-Kreditkarten, um stets zahlungsfähig zu bleiben.

Nehmen Sie sich beim Kreditkartenvergleich Zeit und lesen Sie die Kreditkartenbedingungen detailliert durch.

Nutzen Sie unsere Auflistung der bedeutendsten Unterscheidungsmerkmale von Prepaid-Kreditkarten, um nicht von versteckten Kosten überrascht zu werden

Autor Sven

Country Manager von Financer Deutschland

Teilen
Zuletzt aktualisiert 17. Juli 2020