Wie Sie im neuen Jahr Geld sparen können

Weihnachten ist für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres. Die Weihnachtszeit steht für Entspannung, Zeit mit der Familie, gutes Essen – und häufig kostspielige Geschenke für unsere Liebsten. Laut einer Umfrage des Online-Preisvergleichsportals idealo planen die Deutschen durchschnittlich rund 350€ für den Kauf von Weihnachtsgeschenken ein. Dazu kommt, dass 17% aller Deutschen ihre Weihnachtsausgaben mithilfe ihres Dispokredits finanzieren.

Hohe Ausgaben am Monatsende zwingen viele von uns, Sparmaßnahmen zu ergreifen. In Folgenden liefern wir Ihnen einige Tipps, wie nun Geld sparen können, um die finanzielle Ausgangssituation für das neue Jahr zu verbessern.

Laufende Kosten verringern

Verträge prüfen

Kleinvieh macht auch Mist! In Zeiten von Netflix, Spotify & Co. verliert man schnell die Übersicht über die Vielzahl an abgeschlossenen Abos. Prüfen Sie die Notwendigkeit dieser Abos und erkundigen Sie sich nach günstigeren Abonnements zu besseren Konditionen.

Dies gilt auch für Handytarife: Die Sueddeutsche berichtet, dass fast jeder dritte Mobilfunkvertrag älter als drei Jahre ist. Vergleichen Sie Ihren Mobilfunkvertrag regelmäßig mit neueren Verträgen und wechseln Sie gegebenenfalls den Anbieter.

Mit dem richtigen Handyvertrag lassen sich jährlich mehrere hundert Euro sparen!

Sind Sie bei einem Fitnessstudio eingeschrieben? Fitnessketten bieten deutschlandweit monatliche Verträge unter 20 Euro. Wer sich fit halten möchte, ohne einen Cent zu bezahlen, der kann auf eine Vielzahl von kostenlosen Fitness-Apps zurückgreifen, mit denen sich ebenfalls gute Resultate erzielen lassen.

Prüfen Sie außerdem Ihre Versicherungen, um zu sehen, welche Sie wirklich benötigen. Eine Haftpflicht-, Berufsunfähigkeits- und Kfz-Versicherung sollte jeder haben. Alles was darüber hinausgeht sollte geprüft werden.

Zudem empfehlen wir Ihnen, die Verträge mit Ihrem Strom- und Gasanbieter zu prüfen. Da die Konkurrenz unter den Versorgern groß ist, bieten einige Unternehmen attraktive Angebote für das neue Jahr. Im Internet gibt es zahlreiche Stromtarifrechner, die Ihnen auf der Suche nach einem günstigen Tarif helfen und Ihnen die möglichen Ersparnisse anzeigen – meist mehrere hundert Euro!

Ausmisten und verkaufen


Ausmisten und VerkaufenEs bietet sich die Möglichkeit, die Ausgaben wie oben aufgeführt herunterzuschrauben – oder die Einnahmen zu erhöhen! Nutzen Sie die freien Tage zwischen Weihnachten und Silvester, um Ihre Wohnung und gegebenenfalls den Keller gründlich aufzuräumen und auszumisten.

Sehen Sie sich nach Dingen um, die Sie nicht mehr benötigen wie zum Beispiel: CDs & DVDs, Schmuck, Sammlerstücke, ungenutzte Geschenkkarten oder elektronische Geräte (Laptops, Computer, Tablets) oder alte Kleidung. Besonders Vintage und Secondhand-Shops liegen dieses Jahr im Trend – ein Besuch lohnt sich.

Doch auch sonst gibt es für fast jeden Gegenstand einen Wiederverkaufsmarkt. Hierfür eignen sich soziale Netzwerke, zum Beispiel Facebook Marketplace, Flohmarkt Apps (Shpock sowie Kleinanzeigen) oder der Online-Marktplatz eBay. Zudem gibt es Portale sowie Online-Händler die anbieten, Ihre Sachen anzukaufen. Eine Aufräumaktion birgt vielerlei Überraschungen und lohnt sich!

Reflektiertes Kaufverhalten

Reflektiertes Kaufverhalten

Die Kaufphilosophie von heute lautet „Kaufen, Kaufen, Kaufen!“. Sparen bedeutet nicht zwangsläufig Verzicht oder ein Leben am Minimum – sondern reflektiertes Haushalten. Nutzen Sie beim Einkaufen zum Beispiel eine Einkaufsliste, denn so lassen sich Impulskäufe vermeiden.

Ein weiterer Kostenpunkt, der sich vermeiden lässt, ist auswärts zu essen: versuchen Sie dies zu reduzieren, indem Sie sich Ihr Mittagessen auf die Arbeit mitnehmen. Dies ist eine Sparmaßnahme, die schnell zur Gewohnheit wird und sich bereits innerhalb kürzester Zeit bemerkbar macht.

Günstiger ReisenZudem haben viele den Anspruch, über die Ostertage oder im Sommer zu verreisen – auch als Sparer ist dies möglich, da Reisen längst kein Privileg mehr ist, das nur den Reichen zusteht. Planen Sie Ihr Jahr und nutzen Sie Last-Minute-Angebote oder Frühbucherrabatte.

Billigfluggesellschaften wie Ryanair, Wizzair oder Easyjet haben europaweit ein umfangreiches Streckennetz und letztlich gibt es viele günstige Übernachtungsalternativen zu Hotels, wie zum Beispiel AirBnb oder Hostels.

Erfahren Sie hier, wie Sie noch Geld sparen können und sortieren Sie die Spartipps nach Kategorien.

Investieren Sie die nötige Zeit und versuchen Sie, einige dieser Tipps anzuwenden. Die aufgelisteten Sparmöglichkeiten dienen als guter Ansatzpunkt, um teure und unnötige Gewohnheiten zu ändern und das Sparbuch für das kommende Jahr zu entlasten.