Kreditsicherheiten – alles was Sie wissen müssen

Senken Sie Ihre Zinszahlungen und erhöhen Sie die Flexibilität Ihres Kredites mit einer Kreditsicherheit

Wenn Darlehensnehmer das Wort Kreditsicherung hören, verdrehen die meisten vor Langeweile die Augen – zu langweilig und komplex ist das Thema. Im Rahmen einer Kreditanfrage ist es jedoch sehr wichtig, über Kreditsicherheiten informiert zu sein und zu verstehen, warum diese von großer Bedeutung sind.

Warum Kredite besichert werden

Banken und Kreditinstitute vergeben Kredite, um damit Gewinne zu erwirtschaften. Dabei spielt die Kreditsicherung, die für Verbraucher lästig sind eine große Rolle.

Kreditsicherheiten stärken das Vertrauen zwischen Ihnen und der Bank – und geben Banken die Möglichkeit, das geliehene Geld bei Zahlungsausfall zurückzuholen.

Die Art der Kreditsicherheit hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel:

  • Kreditart
  • Kredithöhe
  • Kreditlaufzeit bzw. Verwendungszweck

Kreditsicherheiten im Überblick

Kreditsicherheiten unterteilen sich in Personal- sowie Sachsicherheiten.

Im Folgenden finden Sie eine Liste mit Kreditsicherheiten im Überblick:

Kreditsicherheiten

  • Immobilien
  • Grundschuld
  • Bürgschaft
  • Lebensversicherung
  • Wertpapiere
  • Handelsforderungen

Anforderung der Bank an Kreditsicherheiten

Nachdem wir geklärt haben, warum Sicherheiten für einen Kredit wichtig für Banken sind gilt es, die Anforderungen aufzulisten, die für Banken wichtig sind:

  1. Gute Austauschbarkeit
  2. Geringer Wertverlust
  3. Leichte Bewertbarkeit
  4. Keine Verbindung zu wirtschaftlicher Lage

Kreditsicherheiten bei Kleinkrediten

Bei kleineren Kredithöhen bis 5.000,- EUR und kürzeren Kreditlaufzeiten werden in der Regel keine großen Kreditsicherheiten verlangt. Wenn Sie mit dem frei verfügbaren Einkommen (das, was Ihnen am Monatsende nach Bezahlung Ihrer Aufwände übrig bleibt) Ihre Kreditraten begleichen können, sind zusätzliche Kreditsicherheiten bei kleineren Kredithöhen nicht notwendig.

Meistens ist es ausreichen, eine gute Bonität vorzuweisen. Dazu gehören:

  • Positive Schufa-Auskunft
  • Ausreichend hohes Einkommen
  • Wohnsitz in Deutschland sowie Volljährigkeit
In der Regel wird im Kreditvertrag eine Lohnpfändungsklausel vereinbart. So kann die Bank bei Zahlungsunfähigkeit einen Teil Ihres Einkommens verpfänden, um Schulden zu begleichen.

Kreditsicherheiten bei unzureichender Bonität

Wenn Sie gerade Ihre Ausbildung abgeschlossen haben und Ihr erstes Auto bzw. Ihre erste Wohnung anschaffen möchten, ist Ihre Bonität meist nicht gut genug. In diesem Fall treten daher oft Eltern oder Verwandte als Bürgen auf.

Personen, die die Bonitätskriterien der Kreditinstitute erfüllen, treten als Bürgen auf, um für fremde Kredite zu haften. Bei einer Bürgschaft haftet der Bürge für die Schulden des Kreditnehmers im Fall einer Zahlungsunfähigkeit.

Bei einer Ausfallbürgschaft muss der Kreditgeber eindeutig nachweisen, dass der Kreditnehmer nicht im Stande ist, seine Kreditrückzahlungen zu tilgen. Der Prozess der Zwangsvollstreckung müsste erfolglos verlaufen, um auf den Bürgen zuzugreifen.

Die Ausfallbürgschaft ist nur eine von zahlreichen Varianten für den Bürgen. Die Besonderheiten von Bürgschaften erklären wir in unserem Artikel „Kredit mit Bürgen“.

Eine derartige Kreditsicherung wird in der Theorie auch personenbezogene Sicherung genannt. Das bedeutet, dass ein Dritter die Haftung für den Kreditnehmer unter bestimmten Voraussetzungen übernimmt.

Kreditsicherheiten bei einer Baufinanzierung

Sie möchten sich eine neue Wohnung oder ein neues Haus finanzieren?

Die meisten Deutschen verfügen nicht über das Kapital, um die Investition ganz ohne Fremdkapital zu bezahlen. Daher kommt die Baufinanzierung ins Spiel.

Bei Baufinanzierungen geht es meist um hohe Kreditsummen und lange Kreditlaufzeiten. Hier ist es besonders wichtig für den Kreditnehmer, gute Konditionen zu vereinbaren.

Sie verpflichten sich oft jahrelang einen gewissen Betrag monatlich zurückzuzahlen, ohne zu wissen, wie sich Ihre finanzielle Lage in der Zukunft verändern wird.

Als Kreditnehmer möchten Sie die bestmöglichen Konditionen vereinbaren, also:

  • Niedrige Zinsen
  • Ratenpausen
  • Kostenlose Sondertilgung

Dies erreichen Sie mit sehr guter Bonität und Kreditsicherheiten. Hier gilt, je geringer das Ausfallrisiko für die Bank, desto bessere Kreditbedingungen für Sie.

Hypothek und Grundschuld

Um Ihre neues Zuhause zu finanzieren und die besten Kreditbedingungen zu erhalten, werden Sie Ihr Grundstück bzw. Ihre Immobilie als Sicherheit für Ihren Kredit anbieten.

Im Fall, dass Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen, kann der Kreditgeber unter bestimmten Regeln Ihre Kreditsicherheit verwerten, um die Restschuld zu tilgen.

Nun zu den Besonderheiten und Unterschieden dieser beiden Sicherheitsformen.

Hypothek

Hier belasten Sie Ihr Grundstück mit einem Pfandrecht (Grundpfandrecht). Eine Hypothek ist von Ihrem Kredit abhängig. Wenn Ihre Hauptschuld vermindert wird oder erlischt, geschieht das Gleiche auch mit Ihrer Hypothek. Eine Hypothek kann auch nur für einen Kredit als Sicherung dienen.

Grundschuld

Eine Grundschuld dient zur Sicherung mehrerer, auch zukünftiger Kredite. Hierbei wird die Sicherheit nicht an den Kredit gekoppelt und kann daher auch unabhängig vom Kredit bestehen. In der Regel wird das Grundpfandrecht bei Grundstücken mit Immobilien im Grundbuch eingetragen. In diesem Fall haftet nicht der Kreditnehmer sondern die Grundschuld.

Ein Vorteil gegenüber der Hypothek ist, dass der Schuldgrad im Grundbuch nicht ersichtlich ist. Sie können die Schuld zur Gänze tilgen, die Grundschuld kann jedoch noch weiterhin bestehen und für neue Kredite als Kreditsicherheit hinterlegt werden.

Es genügt die Grundschuld einmal im Grundbuch einzutragen. Das Eintragen und Löschen von Informationen im Grundbuch ist stets mit Gebühren verbunden ist.

Wenn Sie also in der Zukunft Kapitalbedarf haben und einen Kredit aufnehmen möchten, kann Ihnen die Grundschuld helfen, bessere Kreditbedingungen zu vereinbaren – geringere Zinsen bzw. flexible Kreditkonditionen.

Sicherheiten beim Autokredit

Wenn Sie Ihr Fahrzeug finanzieren, können Sie sich für einen zweckgebundenen Kredit (Autokredit) entscheiden. Hier wird Ihr Wagen als Kreditsicherheit hinterlegt. Konkret geben Sie Ihrem Kreditgeber die Zulassungsbescheinigung Teil II. Im Kreditvertrag wird die Sicherungsübereignung vereinbart. Das bedeutet, dass Sie das Eigentum an den Kreditgeber übergeben, Sie jedoch der Besitzer des Fahrzeuges bleiben.

Ein Besitzer ist der tatsächliche Herrscher über die Sache, während ein Eigentümer das Recht besitzt, über dieser Sache zu verfügen.

Kreditsicherheiten beim Pfandkredit

Beim Pfandkredit tritt die sogenannte Verpfändung ein. Der Kreditnehmer verpfändet (übergibt) Sachen (Schmuck, Elektronik) oder Rechte (Bausparverträge) an den Kreditgeber.

Wenn der Kreditnehmer seiner Verpflichtung nicht nachkommt, kann der Kreditgeber nach bestimmten Regeln (Fristen) die Sachen bzw. Rechte verwerten. Der Besitz geht an den Gläubiger über.

Bei Hypothek, Grundschuld, Sicherungsübereignung und Pfandkredit handelt es sich um Sachsicherheiten.

Bevor sich unser Beitrag dem Ende neigt und wir Ihnen zeigen, wie Sie einen Kredit ohne Sicherheit erhalten, erklären wir Ihnen die akzessorische und fizudiarische Sicherheit.

Akzessorische Sicherheit

Darunter versteht man Kreditsicherheiten, die von einer Forderung abhängig sind.

Beispiele für akzessorische Sicherheiten:

  • Hypothek
  • Bürgschaften
  • Pfandrecht an Gegenständen und Forderungen

Fiduziarische Sicherheit

Diese sind im Gegensatz zu akzessorischen Sicherheiten von der Existenz eines gesicherten Anspruchs unabhängig. Sie sind gesetzlich nicht geregelt und der Sicherungscharakter erfordert einer vertraglichen Gestaltung.

Dazu gehören:

  • Garantie
  • Schuldmitübernahme
  • Sicherungsgrundschuld
  • Sicherungsabtretung

Kredit ohne Sicherheiten

Viele Darlehensnehmer werden sich fragen, ob es möglich ist, einen Kredit ohne Sicherheiten aufzunehmen – die Antwort lautet ja. Bei Ihrer Hausbank ist dies eher unwahrscheinlich, da Banken bei der Kreditvergabe sehr konservativ sind.

Im Internet werden Sie hingegen einige Direktbanken und Anbieter finden, die Ihnen auch einen Kredit ohne Sicherheiten gewähren.

Folgende Voraussetzung für die Gewährung eines solchen Kredites gibt es:

  • Nachweisbares und regelmäßiges Einkommen
  • Volljährigkeit
  • Unbefristetes Arbeitsverhältnis

Möglichkeiten für einen Kredit ohne Sicherheit

Bürgschaft

Die bekannteste und gängigste Möglichkeit, einen Kredit ohne Sicherheit zu erhalten, ist die Bürgschaft. In diesem Fall verpflichtet sich ein Dritter vertraglich dazu, den Kredit im Falle einer Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers zu tilgen.

Mehrere Kreditnehmer

Eine weitere Option lautet, den Kredit auf mehrere Personen aufzuteilen, welche die monatlichen Raten gemeinsam tilgen.

Hier verpflichten sich alle zahlungsfähigen Parteien, den Kredit weiterhin zu tilgen (Restbetrag teilt sich auf die Kreditnehmer auf), wenn es zum Zahlungsausfall einer Person kommt.

Kleinkredite

Wie der Name bereits verrät, bewegen sich Kleinkredite in einem weitaus geringeren Rahmen – meistens bis zu Beiträgen von 5.000,- EUR.

Sie dienen oft zur Überbrückung finanzieller Engpässe und sind eine gute Alternative zum Dispositionskredit. Die monatlichen Raten sind beim Kleinkredit sehr gering.

Restschuldversicherung als Kreditsicherheit?

Häufig werden beim Kreditabschluss Restschuldversicherungen angeboten. Diese Versicherung übernimmt beim Ausfall Ihres Einkommens die Tilgung der Kreditraten. Sie müssen sich daher nicht fürchten, im Falle eines Arbeitsverlustes aufgrund einer Krankheit, Ihre Kreditzahlungen nicht mehr begleichen zu können.

Die Restschuldversicherung wird von vielen Kreditnehmern kritisch betrachtet. Der Mehrwert ist oft kaum gegeben, da die Kreditkosten dadurch um 12% bis 20% steigen.

Wenn Sie einen zweckgebundenen Kredit aufnehmen bzw. eine andere Kreditsicherheit anbieten können, sollte diese Option bevorzugt werden.

Eine Restschuldversicherung kann sich auszahlen, wenn Sie z.B. eine Hypothek aufnehmen und Sie sich daher für eine längere Kreditlaufzeit mit größerer Kreditsumme binden.

  • Die Restschuldversicherung erhöht die Gesamtkosten um 12-20%
  • Beim Autokredit ist die Restschuldversicherung unnötig, der Kfz-Brief (Zulassungsschein Teil II) gilt als Sicherheit und die Bank kann darauf bei Zahlungsunfähigkeit zugreifen.

Fazit

In diesem Beitrag haben Sie verschiedene Formen von Kreditsicherheiten kennengelernt und erfahren, dass es für verschiedene Kredite unterschiedliche Arten der Kreditsicherung gibt.

So gibt es personenbezogene und sachbezogene Kreditsicherheiten. Insbesondere bei höheren Kreditsummen, beziehungsweise lange Laufzeiten sind Kreditsicherheit bei Banken erwünscht.

Möglichkeiten für einen Kredit ohne Sicherheiten sind folgende:

  • Minikredit
  • Bürgschaft
  • Mehrere Kreditnehmer

Eine gute Kreditsicherung hilft Ihnen dabei, Ihre Verhandlungsposition zu verbessern und ermöglicht eine Zinssenkung sowie höhere Flexibilität Ihrer Kreditbedingungen.

Nutzen Sie Financer und vergleichen Sie Kredite von 27 Kreditanbietern und finden Sie für sich den besten Kredit, der Ihren Bedürfnissen entspricht.

Über den Autor

Anbieter des Jahres

We would like to highlight the most popular lenders. These are the most trusted and highly rated loan companies based on customers reviews.

(basiert auf 10 Bewertungen)

(basiert auf 5 Bewertungen)

(basiert auf 8 Bewertungen)

Vergleichen Sie alle Anbieter

Folgen Sie Financer.com auf Facebook

Folgen Sie uns auf Facebook

×

Bewerten Sie Kreditsicherheiten – alles was Sie wissen müssen