Investieren in P2P-Kredite

Lassen Sie Ihr Geld für Sie arbeiten. Sichern Sie sich eine Rendite von mehr als 11% p.a.

Vergleichen Sie deutsche P2P-Plattformen

Jetzt Rendite von mehr als 11% p.a. sichern

  • Bonus: 1% Ihres durchschnittlichen Portfoliowertes nach 90 Tagen
  • Investieren Sie in Kredite mit Rückkaufgarantie
  • Ø 11.98% Rendite
  • Monatliche Zinszahlung
  • Bis Ende Mai 2018 50€ Willkommensbonus gewinnen
  • Jährliche Rendite bis 12%
  • Monatliche Zinszahlung
  • Kurze Bindung
  • Bonus Aktion: 1% Ihres durchschnittlichen Portfoliowertes
  • Investieren Sie in besicherte Immobilienkredite
  • Ø 12.50% Rendite
  • Zinszahlung am Ende der Laufzeit
  • Rendite von bis zu 12% sichern
  • Investieren Sie in Kurzzeitkredit mit einer Rückkaufgarantie
  • Monatliche Zinszahlungen
  • Kurze Investitionsbindung

Häufig gestellte Fragen zu P2P-Krediten

P2P Kredite

Wie funktionieren P2P-Kredite?

Kreditnehmer aus ganz Europa möchten sich Wünsche erfüllen und Investitionen tätigen, die ihr Vermögen langfristig erhöhen. In Deutschland geht man zu diesem Zweck primär zu einer Bank. Nicht überall bietet die Bank jedoch die besten Konditionen an. Außerhalb Deutschlands sind Kreditzinsen von bis zu 50% keine Seltenheit. Die Prozesse der Banken sind oft nicht an die Bedürfnisse der Kunden angepasst.

Hier kommen P2P-Plattformen ins Spiel, die private Anleger und Kreditnehmer direkt oder indirekt (über Kreditanbahner) miteinander verbinden. Das Konstrukt ist dabei einfach. Sie als Investoren investieren in Kredite anderer und erhalten dafür eine Jahresrendite (bei ausländischen P2P-Plattformen meist höher als 10%).

Wo kann ich in P2P-Kredite investieren?

Sie haben die Möglichkeit deutsche P2P-Plattformen zu nutzen und sich dabei eine Rendite von 3% – 6% zu sichern (Auxmoney, Exporo, Giromatch) oder Sie investieren auf beliebten ausländischen Plattformen. Hier verdienen Sie zwischen 10% und 20% im Jahr. Eine derartig hohe Rendite weckt natürlich eine bestimmte Skepsis gegenüber P2P-Krediten.

Wie ist es möglich, dass Anleger bei Tagesgeldkonten in Deutschland gar keine Zinsen erhalten, und P2P-Investoren jährlich mehr als 10% Zinsen pro Jahr erwirtschaften? Wie wir bereits erwähnt haben, sind die Kreditzinsen außerhalb Deutschlands deutlich höher, daher auch die höhere Rendite.

Beliebte ausländische P2P-Plattformen sind Mintos, EstateGuru, Peerberry und Viainvest. Bei allen Plattformen verdienen Sie ohne viel Aufwand mehr als 10% p.a.

In was investieren Sie?

Viele suchen nach Krediten, um Ihre Träume zu verwirklichen. Hier die häufigsten Verwendungszwecke bei Krediten von Privat:

Ablösung anderer Kredite, Ausbildungsfinanzierung, Konsumentekredite, Autokredite, Existenzgründungen, Firmenkredite, Hypotheken

P2P Kredite sind nicht bloß Konsumkredite. Als Investor können Sie auch in Firmenkrediten investieren, die Auswahl ist sehr weit gefasst. Des Weiteren kommt es auch auf Ihre Anlagestrategie an. Möchten Sie hohe Renditen erreichen, investieren Sie in risikoreichere Projekte.

Wie hoch ist die Rendite?

Das hängt vor allem von Ihnen ab. Auf  deutschen P2P-Plattformen werden Projekte in 5 bis 7 Klassen unterteilt. Je höher die Klasse im Alphabet gereiht ist, desto geringer das Risiko, dass der Kreditnehmer zahlungsunfähig wird. Investieren Sie in Projekte der Klassen A-B erreichen Sie bis zu 4% p.a. In den Klassen C-D-E kann eine Rendite von bis zu 6,5% erzielt werden. Die E-Klasse steht für die “risikoreichsten” Projekte und verspricht eine Rendite von bis zu 9%. Dies ist natürlich bei jedem Anbieter individuell.

Idealerweise teilen Sie Ihre Investition auf 100+ verschiedene Projekte auf und diversifizieren Ihre Anlage. Sie senken damit das Risiko eines Totalverlustes. Wie beim Aktienhandel, kann diese Strategie auch hier verwendet werden.

Sie können noch einen Schritt weiter gehen und das Risiko auf mehrere Plattformen aufteilen. Der nächster Schritt wäre dann das Investieren bei internationalen P2P-Plattformen. Ausländische P2P Plattformen wie EstateGuru, Viainvest und Mintos gehören zu den beliebtesten Portalen der Deutschen.

Das Ziel ist somit, das Risiko zu streuen und in Projekte in verschiedenen Risikoklassen zu investieren.

Was sind die Risiken bei P2P-Krediten?

Wie bei jeder Anlageform fallen auch hier gewisse Risiken an. Auch wenn die Plattformen sehr genau jeden Kreditnehmer auf dessen Bonität prüfen, werden in Deutschland ca. 3% der Kredite nicht zurückgezahlt. Es gibt zwar Forderungsmanagement der Plattformen sowie der Kreditanbahner, jedoch weiß man nie, was am Ende übrig bleibt.

Wer auf schnelles Geld hofft, mit kleinem Aufwand, liegt hier falsch. Auch das Investieren bei P2P-Plattformen muss gelernt werden. Streuen Sie das Risiko und wählen eine ausgewogene Anlagestrategie, sind Sie schon gut unterwegs. Fangen Sie am besten mit kleinen Beträgen an und experimentieren Sie ein wenig. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass Sie das Geld auch verlieren können.

Die P2P Plattform Mintos bietet Ihnen die Möglichkeit in Kredite mit Rückkaufgarantie (Buyback) zu investieren. Nach einem Zahlungsverzug von 60 Tagen wird Ihr Kredit von Darlehensanbahner für den vollen Preis abgekauft. Das Ausfallrisiko wird damit verlagert.

Welche Gebühren sollte ich beachten?

Sie sollten auf jeden Fall die Gebühren der einzelnen P2P-Plattformen im Auge behalten. Bei Mintos, EstateGuru, Viainvest, Peerberry fallen keine Gebühren für die Investoren an. Bei Auxmoney beträgt die Gebühr 1% der Anlagesumme.

Muss ich meine Kapitalerträge versteuern?

Gewinne aus P2P-Krediten gelten als Zinseinkünfte und werden mit der pauschalen Abgeltungssteuer von 25% versteuert. Dazu kommt auch der Solidaritätszuschlag und ggf. die Kirchensteuer. Überschreitet Ihr Einkommen aus Zinseinkünften den derzeitigen Freibetrag von 801,- EUR (für Ehepaare 1.602,- EUR), müssen Sie Ihre Kapitaleinkünfte versteuern. Die Werte müssen in der Anlage KAP als inländische bzw. ausländische Kapitalerträge eingetragen werden.

Aktuell müssten Sie bei ausländischen Plattformen ca. 8.000,- EUR anlegen um den Freibetrag auszuschöpfen. Bei deutschen Plattformen wären 16.000,- EUR bis 20.000,- EUR notwendig.

Investieren Sie auf einer deutschen Plattform, dann bekommen Sie einmal im Jahr einen Bescheid, den Sie bei der Steuererklärung hinzufügen können.

Achtung: Aktuell wird über die Abschaffung der Abgeltungssteuer verhandelt. Die Kapitalerträge mit Ausnahme von Aktienhandel können künftig bis zu 45% besteuert werden. Für nähere Informationen, kontaktieren Sie Ihren Steuerberater.

p2p geld investieren

Das Investieren in P2P-Kredite kann Ihnen weitaus höhere Rendite bringen als Festgeldkonten. Financer gibt Ihnen einen kurzen Einblick in die Welt von P2P-Krediten und zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Kapital vermehren können.

P2P-Kredite stellen eine gute Möglichkeit ein passives Einkommen aufzubauen. Mit wenig Kapital lässt sich Ihre Einlage mit wenig Zeitaufwand um 10% im Jahr erhöhen. Eine derartige Verzinsung gibt es natürlich nicht umsonst. Wer jedoch nicht riskiert und investiert, der wird sein Einkommen auch nicht erhöhen können.

Im Zeitalter des Internets gibt es viele Möglichkeiten, online Geld zu verdienen. Fast immer wird jedoch eine gewisse Fertigkeit vorausgesetzt. Haben Sie nicht die Zeit dazu sich spezielle Kenntnisse anzueignen, können Sie Ihr Angespartes für Sie arbeiten lassen. Alles was Sie über den passiven Vermögensaufbau durch P2P-Kredite wissen müssen, finden Sie in diesem Artikel.

Bringen wir uns daher das Konstrukt passives Einkommen mit P2P-Krediten näher.

Was ein Kredit von Privat ist, haben wir bereits in unserem letzten Beitrag beschrieben. Nun schauen wir uns die ganze Sache aus der anderen Sicht an.

p2p kredit

Ein Peer-to-Peer (P2P) Kredit oder auch Kredit von Privat ist ein Darlehen, welches von keiner Bank sondern privaten Anlegern finanziert wird. Nicht immer sind die Konditionen der Banken attraktiv, so kommen P2P-Kredite ins Spiel.

Hat man als Investor etwas Geld angespart überlegt man häufig, wie man es gewinnbringend investieren kann. Eine Immobilie anzuschaffen ist des Öfteren über dem angesparten Budgetrahmen und somit keine Option. Dann gibt es noch Aktien, die jedoch sehr von Börsenschwankungen beeinflusst werden und somit ein hohes Risiko mit sich bringen. Anleger, die die größte Sicherheit suchen, legen Ihr Geld auf Sparkonten an. Leider sind die Zinssätze zurzeit so niedrig, dass sich diese Investitionsform kaum auszahlt.

In den letzten Jahren kamen P2P-Plattformen immer mehr und mehr in den Vordergrund. In Deutschland haben wir zurzeit drei große Kreditanbieter: Auxmoney, Exporo und Giromatch. Diese Plattformen versprechen attraktive Renditen von durchschnittlich 3 bis 6% p.a. Bei ausländischen P2P Plattformen wie Mintos, EstateGuru, Viainvest oder Peerberry sind deutlich höhere Renditen möglich (10 bis 12%). Dies ist weitaus mehr Rendite, als Sie bei einem Sparkonto erzielen. Des Öfteren werden daher ausländische Plattformen bevorzugt.

wie funktionieren p2p plattformen

Kurze Vorstellung der von uns getesteten P2P-Plattformen

Mintos

mintos-logoMintos gehört zu den beliebtesten und am schnellsten wachsenden P2P-Plattformen in Europa. Die P2P-Plattform ermöglicht Investoren, ein durchschnittliches passives Einkommen von mehr als 11% p.a. zu generieren. Die Rückkaufgarantie sowie breite Diversifikationsmöglichkeiten helfen Ihnen, das Ausfallrisiko zu mindern. Bisher sind wir mit der Plattform sehr zufrieden und haben keine ausgefallenen Kredite verzeichnet.

EstateGuru

estateguru-logo financer

Der Fokus bei EstateGuru liegt bei immobilienbesicherten Krediten aus dem Baltikum, Finnland und Spanien. Investoren beteiligen sich mit ihrer Einlage an Bauprojekten mit einer Laufzeit von 9 bis 60 Monaten. Die Unterschiede zu Mintos sind jene, dass hier nur Immobilienprojekte finanziert werden, der Zinssatz samt Rückzahlungsrate erst am Ende der Laufzeit getilgt wird und das EstateGuru gleichzeitig der Kreditgeber ist. Bei Mintos werden Kredite über Kreditanbahner vergeben.

Peerberry

peerberry logoPeerberry ist eine junge P2P-Plattform, die sich auf die Vergabe von Kurzzeitkrediten von einem Monat spezialisiert. Für die Investoren stellt dies daher eine sehr kurze Kapitalbindung dar. Die Rückzahlungen können natürlich automatisch reinvestiert werden. Die Diversifikationsmöglichkeiten sind bei dieser Plattform noch begrenzt. Es wird jedoch eine Rückkaufgarantie angeboten. Die durchschnittliche Rendite beträgt hier 12% p.a. Die Überweisung auf das Investorenkonto erfolgt innerhalb von sechs Stunden.

Viainvest

viainvest-logoViainvest lässt sich mit Peerberry vergleichen, verfügt jedoch zusätzlich über eine deutsche Benutzeroberfläche (wird bei Peerberry demnächst eingeführt). Die Diversifikationsmöglichkeiten sowie die zu erwartende Rendite sind beinahe identisch. Bei Viainvest wird automatisch eine Quellensteuer bei Investitionen in polnische Kredite abgezogen. Sie müssen daher eine Steuerbescheinigung hochladen, bevor Sie mit dem Investieren loslegen, um einen Abzug bei der Rendite von bis zu 20% zu vermeiden. Um jedoch das Plattformrisiko zu diversifizieren, ist Viainvest sehr gut geeignet.

Wichtige Begriffe beim passiven Vermögensaufbau mit P2P-Krediten

P2P Kredite Wichtige Begriffe

Investorenkonto

Das Investorenkonto bei P2P-Plattformen ist jenes Konto, auf das Sie Ihre Einlage überweisen. Dieses finden Sie im Reiter Einzahlen auf der Plattform selbst, oder es wird Ihnen per E-Mail nach der Anmeldung zugesandt. Vergewissern Sie sich, dass Sie auch den richtigen Verwendungszweck beim Einzahlen eingeben.

Autoinvest

Autoinvest ist eine Funktion der P2P-Plattformen, die Ihnen ermöglicht, ein passives Einkommen zu generieren. Mithilfe dieser Funktion können Sie automatisch in Kredite Ihrer Wahl investieren. Sie stellen den Autoinvest nach Ihren Kriterien ein und lassen ihn die Arbeit für Sie übernehmen. Nutzen Sie den Autoinvest, um Ihre Einlage möglichst breit zu streuen. Bei vielen der P2P-Plattformen können Sie auch nur in Kredite mit einer Rückkaufgarantie investieren und damit das Ausfallrisiko mindern. Eine detaillierte Anleitung für das Investieren auf Mintos finden Sie hier.

Mindesteinlage

Die Mindesteinlage ist jener Betrag, den Sie mindestens pro Investition einlegen müssen. Bei den ausgewählten Plattformen sind dies 10,- EUR mit einer Ausnahme bei EstateGuru, hier müssen Sie mindestens 50,- EUR investieren. Je niedriger die Mindesteinlage desto bessere Diversifikationsmöglichkeiten haben Sie.

Diversifizierung

Diversifizierung bzw. Risikostreuung erreichen Sie, indem Sie in viele unterschiedliche Kredite investieren. Kredite unterscheiden sich anhand der Kreditart, des Landes, der Kreditanbahner, der Kreditlaufzeit und der Kredithöhe. Mintos bietet Ihnen unterschiedliche Kreditarten aus vielen Ländern an. Bei den anderen P2P-Plattformen ist die Auswahl etwas beschränkt. Die Anlage auf mehrere P2P-Portale zu diversifizieren mindert das Plattformrisiko.

Rückkaufgarantie

Die Rückkaufgarantie ist das Versprechen der Kreditanbahner, dass sie Ihre im Verzug befindlichen Kredite nach 30 Tagen (Viainvest) bzw. nach 60 Tagen (Mintos, Peerberry) wieder abkaufen. Dieses Versprechen hat bisher sehr gut gehalten und wir konnten keine Ausfälle verzeichnen. Dennoch sollten sich Anleger auf diese Garantie nicht blind verlassen. Eine gute Diversifikation ist in Zeiten der Finanzkrise weitaus nachhaltiger als eine Rückkaufgarantie.

Darlehensanbahner

Darlehensanbahner bzw. Kreditanbaher sind private Unternehmen, die Kredite an Privatpersonen vergeben. Die Finanzierung von diesen Krediten holen sie sich auf diversen P2P-Plattformen. Die Darlehensanbahner werden von den P2P-Plattformen und weiteren staatlichen Organisationen geprüft. Leider ist es nicht einfach zu durchschauen, wie diese Kreditanbahner operieren. Dies ist auch der Grund, warum die Rückkaufgarantie bloß als ein Versprechen interpretiert werden sollte.

Zinssatz

Der auf der Plattform angezeigte Zinssatz ist jener Jahreszins, den Sie bei der Liquidation Ihrer Investition aktuell erhalten würden. Der Prozentzinssatz wird ständig geändert und ist erst nach einem Jahr aussagekräftig.

LTV

LTV (Loan to Value) ist der Beleihungszinssatz, welcher vor allem auf der P2P-Plattform EstateGuru eine Rolle spielt. Der Prozentsatz zeigt jenen Anteil, der über die Plattform finanziert wird. Angenommen ein Bauprojekt kostet insgesamt 100.000,- EUR. Über die Plattform werden 60.000,- EUR finanziert. Der Beleihungszinssatz (LTV) beträgt 60%.

Sekundärmarkt

Den Sekundärmarkt finden Sie aktuell auf den erwähnten Plattformen nur bei Mintos. Hier können Sie Ihre Teilinvestitionen vorzeitig verkaufen, falls Sie Ihr Investment aus der Plattform entziehen möchten. Sie können Ihre Investitionen unter dem Marktwert, zum Marktwert oder über dem Marktwert anbieten.

Passives Einkommen mit P2P-Krediten generieren: Schritt für Schritt

  1. Anmelden
    Die Anmeldung bei den P2P-Plattformen ist sehr schnell, intuitiv und kann innerhalb weniger Minuten eingerichtet werden. Ein Videoident-Verfahren oder jegliche aufwendige Identifizierungen sind nicht notwendig. Mit Ausnahme von Peerberry sind bereits alle Plattformen in deutscher Sprache verfügbar. Eine detaillierte Anleitung zur Anmeldung und Aktivierung finden Sie hier: Mintos, Peerberry, EstateGuru, Viainvest
  2. Geld hochladen
    Wenn Sie sich auf der Plattform angemeldet haben, werden Sie aufgefordert, Geld auf Ihr Investorenkonto zu überweisen. In manchen Fällen müssen Sie hierfür eine Kopie Ihres Identifikationsausweises hochladen. Die Überweisung dauert, abhängig von der Plattform, meist zwei Werktage. Bei Peerberry und EstateGuru war das Geld innerhalb von sechs Stunden gutgeschrieben.
  3. Autoinvest einstellen
    Wer ein passives Einkommen generieren möchte, der wird gleich zu Beginn den Autoinvest einstellen. Sie geben einfach Ihre Kriterien ein und müssen sich danach um nichts mehr kümmern. Der Autoinvest investiert für Sie in Kredite, die Ihren Kriterien entsprechen. Damit investieren Sie passiv, ohne jeglichen Zeitaufwand.
  1. Rendite kassieren
    Bei den meisten P2P-Plattformen wird Ihre Rückzahlung samt Zinsen monatlich ausbezahlt und kann wieder reinvestiert werden. Bei EstateGuru handelt es sich meist um endfällige Kredite. Sie erhalten die Rückzahlung sowie die Zinsen damit erst am Ende der Kreditlaufzeit. Es obliegt Ihnen, ob Sie die passiven Einnahmen auszahlen möchten oder doch lieber reinvestieren und damit Ihr Portfolio vergrößern.

Vorteile und Nachteile bei P2P-Krediten

  • Höheres Risiko
  • Keine Einlagensicherung
  • Informationen über Kreditanbahner sind schwer zu finden
  • Man kann kaum die Zahlungsbereitschaft der Kreditnehmer im Ausland abschätzen

P2P-Investment Tipps

P2P-Kredite sind sehr gute Möglichkeiten, passives Einkommen zu generieren. Natürlich sollte man auch das mögliche Risiko bewerten. Eine Rendite mit mehr als 10% pro Jahr erhalten Sie nicht umsonst. Dennoch bieten Ihnen diverse P2P-Plattformen Möglichkeiten, Ihre Einlage möglichst gut zu streuen und damit das Ausfallrisiko zu senken. Investieren Sie nur jenes Geld, bei dem Sie einen Totalverlust verkraften können.

Wenn Sie sich bei Mintos bzw. EstateGuru über unseren Link anmelden, erhalten Sie nach 90 Tagen 1% (0,5% bei EstateGuru) Ihres durchschnittlichen Portfoliowertes überwiesen und erhöhen damit zusätzlich Ihr passives Einkommen.

Jetzt auf Mintos investieren

Haftungsausschluss: Dieser Artikel ist keine Anlageempfehlung. Der Inhalt ist das Resultat unserer persönlichen Erfahrungen mit P2P-Plattformen. Jeder ist für das eigene Handeln selbst verantwortlich. Investieren Sie nie mehr, als Ihre finanzielle Lage ermöglicht.

Folgen Sie Financer.com auf Facebook

Folgen Sie uns auf Facebook

Financer privacy settings

With using financer.com you acknowledge our terms and conditions as well as our data privacy policy. We use Cookies to analyze and track the usage of our website in order to improve our services. Certain Cookies require your active consent in order for us to collect this data. You can inform yourself about the third-party-services we use as well as withdraw your consent anytime in our Cookie-Settings.

Facebook Marketing

SEO Solutions Ltd. (we) as the provider of the website financer.com is using the Facebook-Pixel to promote our content and services to our visitors on Facebook as well as track the results from these marketing activities. This data is anonymised for us and serves for statistical purposes only. Facebook can connect the data collected from the Facebook Pixel with your Facebook profile (Name, E-mail, etc.) and use this for its own advertising purposes. you can view and control the data Facebook is collecting about your Facebook privacy settings.