Ausbildungskredit

Welcher Kredit ist für die Ausbildung geeignet? 5 Kreditarten im Vergleich!

ausbildungskredit bild

Jetzt Ausbildungskredit beantragen

Gewählt: 5.559 Mal
  • Kredit von 1.000,- bis 50.000,- EUR
  • Laufzeit 1 bis 10 Jahre
  • Sollzins ab 3,2% p.a. (bonitätsabhängig)
  • Auszahlung innerhalb von 24h (für 50% der Kreditnehmer)
Financer star iconFinancer star iconFinancer star iconFinancer star iconFinancer star icon
4.0
Lesen Sie 19 Bewertungen
Repräsentatives Beispiel: 5.25% eff. Jahreszins, fester Sollzins p.a.: 4.55%, Nettodarlehensbetrag 10.000 EUR, Gesamtbetrag: 11371.48 EUR, Laufzeit: 48 Monate, Gebühren: 295 EUR, Monatsrate 236.91 EUR, Auxmoney GmbH

Bitte beachten Sie, dass die Kredithöhe sowie der Zins und weitere Kreditbedingungen von Ihrer Bonität abhängig sind.

Den günstigen Ausbildungskredit finden

Beim Ausbildungskredit gilt es zwischen dem Kredit zur freien Verfügung und dem zweckgebundenen Förderungskredit zu unterscheiden.

Beide Finanzierungen bieten für die Auszubildenden Vor- sowie Nachteile. Wir bei Financer haben uns am Markt umgesehen und für Sie die besten Kredite für Auszubildende zusammengefasst.

Finanzierungsarten im Überblick

Azubis sollten bei der Suche nach einer günstigen Ausbildungsfinanzierung folgende Kreditarten vergleichen.

ausbildungskredit-vergleich-min

Karenzzeit

Die Karenzzeit beim Ausbildungskredit repräsentiert jenen Zeitraum über welchen Sie den Kredit nach der Abschluss der Ausbildung nicht tilgen müssen. In dieser Periode zahlen Sie nur die Zinsen an den Kreditgeber. Die Karenzzeit hilft somit den Kreditnehmern ein sicheres Einkommen zu generieren ohne dabei gleich die finanzielle Lage zu belasten.

Ausbildungskredit der KfW

Verwendungszweck

Teilfinanzierung Ihrer Lebenshaltungskosten während der Ausübung einer akademischen Ausbildung

Konditionen und Voraussetzungen

  • Schüler und Studenten in den letzten Jahren der Ausbildung erhalten einen günstigen KfW Kredit für nur 0,72% Zinsen p.a. Dieser Zinssatz ist variabel und wird anhand des 6-monatigen EURIBOR-Zinssatzes angepasst.
  • Die Auszahlung erfolgt in monatlichen Raten von 100, 200 oder 300 Euro. Diese Finanzierung erhalten Sie ohne notwendige Sicherheiten und unabhängig von Ihrem Einkommen.
  • Es werden vor allem Schlussphasen einer Ausbildung gefördert, um so den Auszubildenden zu helfen, sich auf den Abschluss zu fokussieren, anstatt an die Finanzen zu denken.
  • Es werden nur Personen von 18 – 35 Jahren gefördert, die ihre Ausbildung in Vollzeit durchführen. Als Antragsteller müssen Sie eine BaföG-anerkannte Ausbildungsrichtung besuchen. Des Weiteren müssen Sie einen Wohnsitz in Deutschland begründen.
  • Die Höchstgrenze beim KfW-Kredit liegt bei 7.200,- EUR, welche Ihnen innerhalb von bis zu 2 Jahren in Monatsraten ausgezahlt werden. Bei Bedarf können Sie eine Einmalzahlung von max. 3.600,- EUR erhalten.

Die Tilgung des Kredits beginnt immer vier Jahre nach der ersten Auszahlung und wird in fixen Monatsraten von 120,- EUR geleistet. Die Dauer der Auszahlung ist von der Kreditsumme abhängig. Sie haben jedoch immer die Möglichkeit, Ihren Kredit vorzeitig kostenlos zurückzuzahlen.

Wenn Sie sich für einen Bildungskredit bei der KfW entscheiden, erfolgt die Abwicklung samt der Legitimierung über die KfW Vertragspartner wie Banken, Sparkassen und Kreditinstitute. Weiter Informationen zum Bildungskredit der KfW erhalten Sie hier.

Aufstiegs-BAföG

Verwendungszweck

Finanzierung der beruflichen Weiterbildung in Voll- und Teilzeit (vom Alter der Personen unabhängig). Das Geld dient der Finanzierung von Lehrgangs- und Prüfungsgebühren sowie den Lebenshaltungskosten während der Vollzeitausbildung.

Konditionen und Voraussetzungen

Konditionen und Voraussetzungen

  • Die Ausbildung umfasst 400 Unterrichtsstunden.
  • Bei einer Vollzeitausbildung von max. 3 Jahren absolvieren Sie mindestens 25 Unterrichtsstunden pro Woche.
  • Bei einer Teilzeitausbildung von max. 4 Jahren absolvieren Sie mindestens 18 Unterrichtsstunden pro Monat.

Diese Finanzierung eignet sich für Ausbildungen wie Wirtschaftsfachwirte, Maschinenbautechniker, Industriemeister sowie Kraftfahrzeugtechnikermeister.

Die Antragsteller müssen bereits einen anerkannten Ausbildungsberuf absolviert haben.

Für Schüler und Studierende ist dieser Förderkredit nicht geeignet.

  • Kreditsummen sind von Ihrem Einkommen und Vermögen abhängig
  • Laufzeiten, über welche Sie die monatlichen Auszahlungen erhalten, betragen 2 bis 4 Jahre
  • Karenzphase beträgt 2 Jahre
  • Tilgungsphase max. 10 Jahre

Das Besondere an dieser Förderung ist, dass Sie für gewisse Kosten wie Lehrgangsgebühren einen Zuschuss von 40% erhalten können.

KfW BAföG-Bankdarlehen

Verwendungszweck

Das BAfög-Bankdarlehen ist für Studenten, die kein BAföG mehr beziehen, konzipiert. Die Finanzierung hilft Ihnen, einen Teil der Lebenshaltungskosten während des Studiums an einer Höheren Fachschule sowie einer Akademie zu decken.

Konditionen und Voraussetzungen

  • Um sich für das Darlehen zu qualifizieren, müssen Sie Ihr Studium vor dem 30ten Lebensjahr antreten und eine der BAföG-anerkannten Ausbildungsstätten besuchen.
  • Während beim Bildungskredit die finanzielle Situation nicht abgefragt wird, dürfen Sie beim BAföG-Bankdarlehen die Einkommensgrenzen nicht überschreiten.
  • Das Darlehen wird zum selben Zinssatz wie beim Bildungskredit vergeben. Die Höchstsumme wird vom Amt für Ausbildungsförderung festgelegt und Ihrem Einkommen, Vermögen, Familienstand sowie der Anzahl der Kinder entsprechend festgelegt.
  • Die Kreditauszahlung erfolgt in monatlichen Raten für maximal 12 Monate. Nach der letzten Auszahlung können Sie eine Karenzphase von bis zu 18 Monaten in Anspruch nehmen. Die Tilgungsdauer ist abhängig von der Kredithöhe.
  • Auch bei dieser Finanzierung werden keine Kreditsicherheiten benötigt.

KfW-Studienkredit

Verwendungszweck

Dieser Förderkredit eignet sich zum Erst- sowie Zweitstudium und für postgraduale Studien.

Konditionen und Voraussetzungen

  • Die monatlichen Auszahlungsbeträge betragen zwischen 100,- und 650,- EUR.
  • Bei dieser Förderung ist es irrelevant, ob Sie Vollzeit, Teilzeit oder berufsbegleitend studieren. Auch Fernstudien und Auslandssemester werden vom KfW-Studienkredit gefördert.
  • Den KfW-Studienkredit können Sie mit dem BAföG, BAföG-Bankdarlehen und Bildungskredit kombinieren.
  • Der Kredit kann von Personen im Alter zwischen 18 und 44 Jahren beantragt werden. Die Finanzierung ist für deutsche Staatsbürger sowie EU-Staatsbürger mit rechtmäßigem Aufenthalt in Deutschland von mindestens 3 Jahren gedacht.
  • Der Kredit wird, wie alle anderen KfW-Förderungen, monatlich ausbezahlt. Die erwähnten Auszahlungsbeträge können Sie während des Erst- und Zweitstudiums bis zu 14 Semester lang nutzen. Der Gesamtkreditbetrag kann somit bis zu 54.600,- EUR betragen.
  • Bei einem postgradualen Studium wird das Darlehen nur max. 6 Semester lang ausbezahlt.
  • Der variable effektive Zinssatz für den KfW-Studienkredit beträgt 3,62% p.a. Alternativ können Sie auch einen Festzins vereinbaren.
  • Die Kredittilgung beginnt maximal 23 Monate nach der letzten Auszahlung.
  • Die Karenzphase kann bei Bedarf auf 12 bzw. 6 Monate verkürzt werden. Wie lange Sie den Kredit zurückzahlen, liegt bei Ihnen. Sechs Monate vor dem Tilgungsbeginn erhalten Sie einen Tilgungsplan für 10 Jahre. Diesen können Sie akzeptieren oder nach Ihren Bedürfnissen ändern.
  • Bei dem KfW-Studienkredit sind Ihr Einkommen sowie die finanzielle Situation Ihrer Eltern nicht von Bedeutung. Es werden keine Kreditsicherheiten benötigt. Den KfW-Studienkredit können Sie hier online beantragen.

Ausbildungskredit zur freien Verfügung

Die Förderkredite der KfW werden nur unter bestimmten Voraussetzungen vergeben. Der Vorteil dabei ist, dass solche Kredite die finanzielle Situation der Kreditnehmer während ihrer Ausbildung unterstützen. Die Kreditkonditionen sind sehr human und das Verschuldungsrisiko eher gering. Derartige Kredite werden jedoch nur an Personen vergeben, die eine der BAföG-anerkannten Ausbildungseinrichtung besuchen.


Welche Kreditmöglichkeiten gibt es nun für Lehrlinge, die sich ein eigenes Auto bzw. eine Wohnung anschaffen möchten?

Für diesen Zweck bleiben Ihnen zwei unterschiedliche Kreditarten über. Sie können einen zweckgebundenen Kredit wählen oder zu einem Kredit zur freien Verfügung greifen.
Bei zweckgebundenen Krediten wird das Investitionsgut meist als Sicherheit hinterlegt. Diese Kreditsicherheit resultiert in geringeren Zinskosten, da sie beim Zahlungsausfall gepfändet wird. Zweckgebundene Kredite werden oft bei Autokrediten in Anspruch genommen, bei welchen der Kfz-Brief Teil II an den Kreditgeber übergeben wird.

Kredite zur freien Verfügung werden in weitere Kategorien unterteilt:

Diese Kreditarten unterscheiden sich bei den Kreditsummen, Kreditlaufzeiten, Bonitätskriterien und Zinsen.

Privatkredit

Der Kredit von Privat sollte erst nach der Ausbildung in Anspruch genommen werden. Eine der Voraussetzungen beim Privatkredit ist ein regelmäßiges ausreichend hohes Einkommen. Des Weiteren werden Privatkredite meist nur an Personen mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag vergeben.

Als Lehrling bzw. Auszubildender verfügt man meist nicht über ein hohes Einkommen sowie einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Aus diesem Grund ist ein Privatkredit für Personen in der Ausbildung nicht geeignet.

Wer jedoch schon länger im Berufsleben tätig ist, der kann sich mit einem Privatkredit die besten Kreditkonditionen sichern. Nutzen Sie unseren Kreditvergleich, um günstige Kredite gegenüberzustellen.

Kredit von Privat

Ein Kredit von Privat gehört wahrscheinlich zu den besten Optionen, um sich einen flexiblen Ausbildungskredit zu sichern. Kredite von Privat werden von Privatpersonen über P2P-Plattformen wie Giromatch und Auxmoney finanziert.

Die Bonitätskriterien werden bei Krediten von Privat anders bewertet. So können auch Personen mit wenig Einkommen einen Kredit aufnehmen. Das Ausschlaggebende hier ist, dass Sie Ihren Investitionswunsch aussagekräftig erklären und die Investoren von Ihrer Idee bzw. Ausbildung überzeugen.

Bei Auxmoney sowie bei Giromatch erfolgt die Auszahlung schon innerhalb eines Tages.

Strival – interessante Plattform für Studenten

Eine interessante P2P-Plattform für Studenten und Azubis ist Strival. Hier werden Kredite direkt von Unternehmen finanziert. Oft wurden dadurch wertvolle Kontakte geknüpft.

Bei Krediten von Privatpersonen sind die Zinsen in der Regel etwas höher als bei gewöhnlichen Bankkrediten, dafür stehen die Chancen auf eine Kreditzusage dementsprechend gut.

Wie Sie sehen, sind Ausbildungskredite in vielen Formen zugänglich. Wenn Sie nach einer Finanzierung suchen, die Sie im Rahmen einer Ausbildung in Anspruch nehmen möchten, sollten Sie zuerst zu den KfW-Förderungen greifen.

Privatkredite sollten erst nach der Ausbildung, wenn Sie über ein regelmäßiges Einkommen verfügen, genutzt werden. In jedem Fall ist auch bei Ausbildungskrediten der Vergleich von Angeboten sehr wichtig. Nur so sichern Sie sich auch günstige Kreditbedingungen.

Autor Sven

Country Manager von Financer Deutschland

Teilen
Zuletzt aktualisiert 15. Juli 2020