Versicherungen

Finden Sie die perfekte Versicherung, die auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Unser Versicherungsvergleich hilft Ihnen dabei!

Jetzt die passende Versicherung auswählen

Sortieren nach
  • Für die ersten 2 Monate jeder Auslandsreise
  • Ambulante ärztliche Leistungen
  • Krankenhausaufenthalte
  • Zahnärztliche Leistungen
Antrag

Ausgewählt 13 Mal

  • Für die ersten 2 Monate jeder Auslandsreise
  • Kostenübernahme bei Krankheit oder Unfall im Ausland
  • Krankenhausaufenthalte
  • Kosten des Rücktransports
Antrag

Ausgewählt 4 Mal

  • Versicherungssumme: max. 12 Mio. / Person
  • Versicherungsschutz bei Unfällen mit Mietwagen in Europa (Ausland)
  • Vollkasko: Kaufpreisersatz für Neuwagen bei Totalschaden
  • Vollkasko: Ersatzwagen bei Reparatur
Antrag

Ausgewählt 3 Mal

  • Versicherungssumme: 20 Mio. €
  • Ohne Selbstbeiteiligung
  • Ausfalldeckung, Schlüsselverlust, Drohnen (bis 5 kg)
  • Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit
Antrag

Ausgewählt 13 Mal

  • Versicherungssumme: 100.000 €
  • 20.000 € Sofortleistung
  • Todesfallleistung, Krankenhaustagegeld, Genesungsgeld
  • 600.000 € bei Vollinvalidität
Antrag

Ausgewählt 13 Mal

  • 100 % Erstattung auf Zahnbehandlung, Zahnersatz, Kieferorthopädie
  • 200 € Zahnprophylaxe
  • Zahnarztbesuch ohne Wartezeiten
  • Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit
Antrag

Ausgewählt 13 Mal

  • Bis zu 100 % Kostenerstattung für Zahnfüllungen
  • Bis zu 100 % Kostenerstattung für Wurzelbehandlungen
  • Bis zu 90 % Kostenerstattung für Implantate und Brücken
  • Bis zu 100% Kostenerstattung beim Zahnersatz
Antrag

Ausgewählt 4 Mal

  • Für die ersten 56 Tage jeder Auslandsreise
  • Arzt, Zahnarzt sowie Krankenhaus kann frei gewählt werden
  • Volle Kostenübernahme
  • Für die ganze Familie: ab 2,55 € / Monat
Antrag

Ausgewählt 3 Mal

  • 100 % für Zahnersatz bei Regelversorgung
  • Privatpatient beim Zahnarzt
  • 80 % für Implantate, Inlays, Brücken oder Kronen
  • Ab 2,28 € / Monat
Antrag

Ausgewählt 3 Mal

  • Für die ersten 12 Monate jeder Auslandsreise
  • Kostenübernahme medizinischen Behandlungen ohne Höchstgrenze
  • Notfalltransport bis zu 350.000 €
  • Kostenübernahme bei Zahnbehandlungen
Antrag

Ausgewählt 5 Mal

Diverse Versicherungen sind bei Deutschen sehr beliebt. Abgesehen von privaten Haftpflichtversicherungen und Kfz-Versicherungen werden auch Sachversicherungen gerne aufgenommen, um mögliche Risiken abzudecken. Unser Versicherungsvergleich hilft Ihnen, die Konditionen von bekannten deutschen Versicherungen zu vergleichen und spart Ihnen damit Zeitaufwand bei der Suche nach der richtigen Versicherung.

Bevor Sie eine Versicherung aufnehmen, sollten Sie sich genau überlegen, welchen Leistungsbereich diese abdecken sollte.

Folgende Punkte helfen Ihnen, die Anforderungen an eine Versicherung zu definieren. Das Ergebnis hilft Ihnen, die Suche nach dem geeigneten Versicherungsvertrag zu vereinfachen und dabei Kosten zu sparen.

9 Tipps, die Sie beim Versicherungsvergleich beachten sollten

  1. Angaben über den Status des Versicherungsnehmers bzw. zum versicherten Objekt sollten möglichst genau gemacht werden. Bei einer Krankenversicherung sollte z.B. der Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers bestätigt werden, um mögliche im Vertrag erwähnte Ausschlüsse zu vermeiden.
  2. Die Versicherungssumme sollte die Kosten für den möglichen Schaden decken können.
  3. Vermeiden Sie teure Versicherungen mit Selbstbehalt.
  4. Verzichten Sie auf Versicherungsverträge mit einer Mindestlaufzeit von 10 oder mehr Jahren.
  5. Bei Versicherungspaketen, die entweder von einer Versicherung oder im Rahmen einer Kreditbeantragung angeboten werden, sollte man unbedingt deren Nutzen prüfen.
  6. Lesen Sie genau nach, welchen Prozess Sie bei der Schadensmeldung befolgen müssen, um mögliche Vertragsbrüche zu vermeiden.
  7. Der Leistungsumfang sollte alle von Ihnen gewünschten Schadensfälle abdecken.
  8. Beachten Sie die Intervalle, in denen Sie die Versicherungsprämien leisten müssen.
  9. Vergleichen Sie die Preise der Anbieter, um die für Sie geeignete Versicherung zu finden.

Bei jeder Versicherung sollte man die möglichen Kosten, die man im Schadensfall bezahlen muss, mit der Prämie für die Versicherung vergleichen.
Viele Versicherungsnehmer hatten bereits schlechte Erfahrungen mit Versicherungen, die sich im Schadensfall auf alle möglichen Ausschlüsse berufen, um ja nicht die Kosten decken zu müssen.

Ein transparenter Versicherungsvertrag sowie positive Kundenerfahrungen sind gute Zeichen, die eine Versicherung im Angebot von der Konkurrenz abhebt. Versicherungen gehören im Finanzgeschäft zu den Produkten mit der höchsten Komplexität.

Die Versicherungspolicen sind häufig sehr kompliziert verfasst, so dass der Verbraucher kaum eine Möglichkeit hat, diese zu verstehen. In solch einem Fall sollte man sich den Vertrag immer vom Versicherungsmakler genau erklären lassen.

Vorsicht: Versicherungsmakler sind gut geschulte Verkaufsleute, deren Ziel ist, Sie als Kunden zu binden. Häufig präsentieren Sie eine nette Geschichte, die aufzeigt, wie Sie ohne Versicherung hohe Kosten im Schadensfall selbst tragen müssten. Verbraucher sollten sich in dieser Situation nicht ablenken lassen und die Versicherungsausschlüsse genau prüfen.

Welche Versicherungen sind sinnvoll?

Generell kann man alle Versicherungen in drei Kategorien sortieren.

  1. Versicherungen mit hohem Mehrwert
  2. Versicherungen mit mittlerem Mehrwert
  3. Versicherungen mit geringem Mehrwert

In welche Kategorie eine Versicherung fällt, hängt von der Höhe der zu tragenden Kosten im Schadensfall ab. Die Eintrittswahrscheinlichkeit spielt bei der Auswahl der richtigen Versicherung genauso eine Rolle.

Versicherungen mit dem höchsten Mehrwert

In dieser Kategorie handelt es sich um Versicherungen, die Ihnen helfen, Kosten für unvorhersehbare Schadensfälle zu decken, die Ihre finanzielle Lage deutlich negativ beeinflussen können.

Eine Privathaftpflichtversicherung trägt die Kosten, die Sie für den Schaden an Drittpersonen tragen. Wenn Sie daher jemandem einen Sachschaden bzw. Personenschaden zufügen, sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, die Kosten zu übernehmen.

Die KFZ-Haftpflichtversicherung trägt die Kosten für jene Schäden, die Sie mit Ihrem Fahrzeug Drittpersonen zufügen. Diese Versicherung ist im Vergleich zur Privathaftpflichtversicherung gesetzlich für alle Autoinhaber vorgeschrieben. Der Grund dafür ist jener, dass bei einem Verkehrsunfall meist sehr hohe Schadenssummen anfallen, die ein Durchschnittsverdiener oft nicht alleine decken kann.

Die Risikolebensversicherung zahlt eine fixe Versicherungssumme an die bezugsberechtigte Person, im Fall dass der Versicherungsnehmer stirbt. Diese Versicherung hilft vor allem Familien, den Lebensstandard im Fall des Todes eines Elternteils beizubehalten.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung hilft im Fall von einer unverschuldeten Arbeitsunfähigkeit, z.B. durch eine Krankheit, die monatlichen Ausgaben zu decken. Die staatliche Unterstützung reicht häufig nicht aus, um alle Monatsausgaben zu decken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt Ihnen bei Arbeitsunfähigkeit die vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente und ermöglicht Ihnen, Ihren Lebensstandard beizubehalten.

Die Krankentagegeldversicherung zahlt bei Krankheit einen vereinbarten Betrag an den Versicherungsnehmer, um das fehlende Einkommen auszugleichen. Diese Versicherung ist vor allem für Privatversicherte bzw. Selbständige geeignet, die kein Krankengeld von der gesetzlichen Krankenkasse erhalten.

Eine Auslandskrankenversicherung deckt die Krankheitskosten, die der Versicherungsnehmer bzw. die mitversicherte Person im Ausland aufgrund einer Krankheit zu bezahlen hat. Jeder Reisende, der sich über einen längeren Zeitraum im Ausland befindet sollte eine Auslandskrankenversicherung abschließen, da man gewisse Krankheitsprobleme in fremden Ländern nie unterschätzen sollte. Aufenthalte in Krankenhäusern können im Ausland mehrere Tausend Euro betragen.

Die Wohngebäudeversicherung deckt den Schaden, der aufgrund von Feuer und Blitzschlag, Leitungswasser, Sturm oder Hagel an dem Gebäude sowie der fest verbauten Ausstattung entsteht. Vor allem für neue Gebäude, die als Kapitalanlage gebaut werden, ist eine leistungsstarke Gebäudeversicherung empfehlenswert.

Versicherungen mit mittlerem Mehrwert

In diese Kategorie fallen alle Versicherungen, bei denen die Wahrscheinlichkeit des Eintretens geringer ist, bzw. man die Kosten bei einem Schaden auch selbst tragen könnte.

Die Hausratversicherung deckt im Schadensfall alle losen Besitztümer im Haushalt. In der Regel werden Schäden aufgrund von Einbruch, Feuer, Wasser, Explosion, Blitzschlag bzw. Sturm und Hagel gedeckt.
Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten des Anwalts sowie des Gerichts bei einem Rechtsstreit. Der Leistungsumfang sowie die Versicherungssumme hängen vom Versicherer ab. Wie bei jeder Versicherung gibt es auch hier zahlreiche Bausteine, die man hinzubuchen kann, wie z.B. Privatrechtsschutz, Verkehrsrechtsschutz oder Vermieterrechtsschutz.

Die Pflegezusatzversicherung übernimmt, je nach Versicherungsvertrag, einen Teil der Deckungslücke, die ein Pflegebedürftiger nach Abzug der gesetzlichen Pflegeversicherung für die Pflege zahlen muss. Wer kein Einkommen bzw. Vermögen hat, um die Pflegekosten zu decken, der wird vom Sozialamt unterstützt.

Eine Zahnzusatzversicherung übernimmt die über die gesetzliche Krankenversicherung hinaus anfallenden Mehrkosten bei Zahnarztbesuchen. Vor allem bei größeren Eingriffen reicht die Leistung der Krankenkasse nicht aus. Der Eigenanteil kann mehrere Tausend Euro ausmachen.

Eine Hundeversicherung wird in zwei Kategorien unterteilt. Die Hundehaftpflichtversicherung übernimmt die Schäden, die Ihr Vierbeiner gegenüber Dritten angerichtet hat. Die Hundeversicherung bei Krankheit übernimmt die medizinische Versorgung Ihres Hundes bei Krankheit oder Unfall.

Eine Reiseversicherung deckt Kosten, die aufgrund eines Reiserücktritts anfallen. Häufig übernimmt die Reiseversicherung auch den Gepäckverlust bzw. ersetzt Kosten bei Flugverspätungen. Reiseversicherungen sind bei vielen Kreditkarten inbegriffen. Informieren Sie sich, welche Kreditkarten eine Reiseversicherung anbieten und zu welchen Konditionen.

Versicherungen mit geringem Mehrwert

Bei diesen Versicherungen zahlt es sich häufig aus, Rücklagen zu bilden, um im Schadensfall die Kosten selbst zu bezahlen.

Eine Kapitallebensversicherung soll helfen, Geld für die Altersvorsorge anzusparen und gleichzeitig den Versicherungsnehmer seine Angehörigen im Falle des Todes abzusichern. Nach Laufzeitende oder im Todesfall erhält die bezugsberechtigte Person die Versicherungssumme bzw. die Todesfallsumme ausgezahlt. Aufgrund der niedrigen Zinsen und hohen Kosten ist diese Art der Versicherung für viele Verbraucher nicht mehr relevant.

Die private Rentenversicherung soll in Verbindung mit der gesetzlichen Rentenversicherung eine lebenslange Rente ermöglichen. Verbraucher profitieren bei der privaten Rentenversicherung von steuerlichen Vorteilen im Gegensatz zu alternativen Spareinlagen. Die Kosten der Tarife (Abschlusskosten sowie laufende Verwaltungskosten) sollten jedoch beim Vertragsabschluss beachtet werden.

Eine Handyversicherung soll die Kosten bei der Neuanschaffung aufgrund eines Diebstahls bzw. die Reparaturkosten bei Beschädigung eines versicherten Handys übernehmen. Die Kosten für diese Versicherung betragen ca. 50,- EUR mit einer Selbstbeteiligung bis zu 50,- EUR.

Die Glasbruchversicherung zahlt die Kosten bei einem Glasbruch. Meist wird diese Versicherung als Zusatzbaustein bei der Hausratsversicherung hinzugenommen. Die Ursache des Schadens ist bei der Glasbruchversicherung nicht relevant, da diese den Schaden auch bei einer Selbstverschuldung übernimmt.

Vorsicht vor Versicherungsfallen

Versicherungsfallen-min

  • Informieren Sie sich unbedingt über die Selbstbeteiligung. Häufig werden Versicherungen abgeschlossen, wo Sie bis zu 20% des Schadens selbst tragen müssen.
  • Prüfen Sie die Karenzzeit bzw. Wartezeit in der die Versicherung mögliche Schäden nicht abdeckt.
  • Prüfen Sie die Versicherungsausschlüsse. Bei vielen Versicherungen ist die Liste an Ausschlüssen, bei denen die Versicherung die Kosten für den Schaden nicht übernimmt, länger als die tatsächlichen Versicherungsleistungen.
  • Beachten Sie die Laufzeiten bei Versicherungsverträgen. Häufig werden Versicherungsverträge auf lange Laufzeiten von über 10 Jahren abgeschlossen. Wählen Sie kurze Laufzeiten, um bei Bedarf die Konditionen an Ihre Lebensumstände anpassen zu können.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Versicherung nicht Leistungen übernimmt, die Sie bereits mit einer anderen Versicherung abgedeckt haben. Verlangen Sie flexible Versicherungsbedingungen, die Sie auch wirklich benötigen.

Versicherungen gehören zu komplexen Finanzprodukten, bei denen ein Vergleich deutlich mehr Aufwand in Anspruch nimmt. Die Versicherungsverträge sind meist sehr kompliziert verfasst, so dass der Verbraucher häufig Probleme hat, diese zu verstehen. Folgen Sie unseren Tipps, um den Vergleich von Versicherungen zu vereinfachen.

Achten Sie bei Versicherungsverträgen auch auf das Kleingedruckte und fragen Sie beim Versicherer nach, sofern Sie gewisse Punkte nicht verstehen.

Nehmen Sie den Vergleich von Versicherungen nicht auf die leichte Schulter. Abhängig vom Anbieter können teilweise große Unterschiede entstehen, was den Versicherungsumfang sowie die Versicherungsprämie angeht.

Über den Autor

Folgen Sie Financer.com auf Facebook

Folgen Sie uns auf Facebook